Anzeige

Caprice: Die Schrittmacher

Jürgen Cölsch (Foto: Redaktion)
Jürgen Cölsch (Foto: Redaktion)

Tradition verpflichtet. Als Schuhmacher in dritter Generation setzt CAPRICE auf eine gesunde Mischung aus Innovationen und handwerklichem Können. schuhkurier sprach mit Geschäftsführer Jürgen Cölsch.

Das Jahr 2018 verläuft für den Handel bislang sehr mäßig. Wie lautet das Zwischenfazit bei CAPRICE?

Auch wir spüren aktuell die angespannte Lage im Markt, können aber auf sehr erfolgreiche Monate zurückblicken. CAPRICE schloss die vergangene Herbst/Winter 2018/19 Orderrunde mit einem durchweg positiven Ergebnis ab. Wobei man hier aber auch betonen muss, dass unser starkes Auslandsgeschäft signifikant dazu beitragen hat. Unsere Produkte überzeugen Händler und Endverbraucherinnen gleichermaßen. Dennoch beobachten wir die momentane Situation sehr genau.

Wie ist die Orderrunde für Frühjahr/Sommer bislang für CAPRICE verlaufen?

CAPRICE startet mit der Start Up-Kollektion immer sehr früh in die Saison. Diese Modelle zeichnen sich einerseits durch ihre attraktive Handelsspanne aus, präsentieren aber auch frühzeitig neue Modethemen. Bei unseren Kunden werden diese Artikel immer populärer und ihr Anteil am Gesamtumsatz nimmt stetig zu. Unsere Hauptkollektion, die eine Vielzahl an Modellen auf frischen und sportlichen Böden zeigt, wird von unseren Kunden sehr gut beurteilt. 

Die Botschaft ’CAPRICE ist Leder‘ wird sehr positiv wahrgenommen. Aber in Folge der wetterbedingten Verschlechterung des Konsumklimas kam es auch bei CAPRICE zu diversen Verschiebungen. Von vielen Kunden kam das Feedback, dass man sich zuerst einen fundierten Überblick verschaffen wolle, bevor Aufträge geschrieben werden. Wir blicken daher gespannt auf die bevorstehenden Messen Gallery Shoes und Micam.

Welches Potenzial sehen Sie noch in Deutschland für Ihre Marke?

Deutschland ist für CAPRICE nach wie vor der wichtigste Markt. Wir haben hier noch enorme Wachstumschancen, obwohl wir bereits großflächig im Fachhandel vertreten sind. Die Philosophie der Marke entspricht in großen Teilen dem Anforderungsprofil an qualitatives Schuhwerk vieler Endverbraucherinnen in Deutschland. CAPRICE bietet aus hochwertigem Leder gefertigte Modelle, eine komfortable Passform und Wellness-Innovation, die es nur bei uns gibt. Und das alles in sehr ansprechenden Preislagen.

Sie haben zuletzt regelmäßig technische Innovationen entwickelt, darunter Blue Grip oder Blue Oxygen. Werden Sie diesen Kurs auch in Zukunft fortsetzen? Im Rahmen unserer Blue-Innovation-Line wird CAPRICE auch in den kommenden Jahren weitere Innovationen präsentieren, die unseren Status als eines der fortschrittlichsten Unternehmen innerhalb der Schuhbranche weiter untermauern. Als Schuhmacher in dritter Generation verpflichtet uns unsere Tradition, gewissermaßen immer weiter zu forschen und unsere Schuhe noch besser zu machen. Um diesem Anspruch an uns selbst gerecht zu werden, wurde in der Pirmasenser Unternehmenszentrale eigens ein Technologie- und Innovationszentrum eingerichtet. Dort wird von unserem Team, das zu 80% aus Schuhtechnikern, Ingenieuren, Modelleuren und Produktmanagern besteht, permanent daran gearbeitet, das CAPRICE von morgen zu gestalten.

Welches Feedback haben Sie auf diese Innovationen erhalten? Wird Ihr Engagement vom Handel wertgeschätzt?

Die Resonanz auf ’Blue Grip‘ und ’Blue Oxygen‘ ist hervorragend. Der Fachhandel erwartet von CAPRICE innovatives Schuhwerk, das einen einzigartigen Mehrwert bietet. Dieser Forderung kommen wir natürlich gerne nach, da es immer deutlicher wird, dass die Anforderungen seitens der Endverbraucherinnen steigen. CAPRICE profitiert enorm von dieser Entwicklung, da wir es schaffen, die mit Innovationen ausgestatteten Modelle in den von uns gewohnten Preislagen anzubieten. Welche Themen stehen bei Caprice aktuell ganz oben auf der Agenda? Oberste Priorität bei CAPRICE hat immer das Produkt. Wir verzeichnen seit Jahren steigende Verkaufs- und Umsatzzahlen. Dieses Wachstum ermöglicht es uns, trotz zunehmender Material-, Produktions- und Investitionskosten unseren Kunden auch weiterhin ein hervorragendes und stabiles Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. Dies muss auch weiterhin unser Ziel bleiben. Der Sneaker-Hype scheint ungebrochen.

Welche Konsequenzen hat das für Caprice?

Natürlich haben auch wir diese Produktgruppe in unserer Kollektion noch weiter ausgebaut. Sneakers in hochwertigen Ledermaterialien, welche zusätzlich mit unseren Innovationen wie ’onAir Insole‘ und der Sohlenkonstruktion ’Blue Oxygen‘ ausgestattet sind, bereichern das CAPRICE-Kollektionsbild. Darüber hinaus zeigt die Kollektion auch modische Sneakers in H-Weite mit Wechselfußbett.

 

Zum Lookbook von Caprice Frühjahr/Sommer 2019 gelangen Sie hier.

Michael Frantze / 30.08.2018 - 12:37 Uhr

Weitere Nachrichten