Strategie bis 2022 vorgestellt

CCC macht in Deutschland weiter Verluste

Dariusz Milek
Dariusz Milek

Ehrgeizig. Der polnische Schuhfilialist CCC hat einen Fahrplan bis zum Jahr 2022 vorgestellt. Unter anderem soll der Umsatz auf rund 2 Mrd. Euro verdoppelt werden.

Premium-Inhalte sind nur für Abonnenten zugänglich

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen melden Sie sich bitte mit Ihrem Login an!

Einloggen

Sie haben noch kein Abonnement? Holen Sie sich unser Digital Abo, um den ausgewählten Inhalt lesen zu können!

  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
  • 4 Wochen kostenlos kennenlernen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • Zugang zum ePaper
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
Helge Neumann / 26.03.2018 - 14:56 Uhr

Weitere Nachrichten

Filiale von CCC im Donauzentrum in Wien. (Foto: CCC)

CCC verdient weniger

Schuhhandel

Durchwachsenes Quartal für CCC. Der polnische Schuhfilialist konnte den Umsatz in den drei Monaten bis Ende Juni zwar deutlich steigern, unter dem Strich stand jedoch ein erheblich geringerer Gewinn.

Max Bertschinger (Foto: Karl Vögele AG)

Vögele tauscht CEO aus

Personalie

Führungswechsel bei der Karl Vögele AG: Adrian Grossholz tritt zum 1. Juli als CEO des Schweizer Schuhfilialisten zurück. Neuer Chef wird Max Bertschinger.