Verkaufsverhandlungen gescheitert

Charles Vögele vor dem Aus

Die Zentrale von Charles Vögele in Kalsdorf bei Graz (Foto: Charles Vögele)
Die Zentrale von Charles Vögele in Kalsdorf bei Graz (Foto: Charles Vögele)

Die Charles Vögele (Austria) GmbH hat beim Landesgericht Graz Antrag auf Eröffnung eines Konkursverfahrens gestellt. Als Gründe nennt der Modefilialist Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit.

Vögele betreibt in Österreich noch 57 Filialen und beschäftigt knapp 400 Mitarbeiter, davon 30 in der Zentrale in Kalsdorf bei Graz. Die Filialen befinden sich vorwiegend in Fachmarkt- und Einkaufszentren sowie in Stadtlagen. Das Sortiment umfasst Damen-, Herren- und Kindermode, sowie Schuhe und Accessoires.

Vorrangiges Ziel sei es, für die Mitarbeiter durch die rasche Übertragung geschlossener bzw. zu schließender Filialen einen neuen Arbeitgeber zu finden, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Diese wurde über APA-OTS verbreitet. Der Liquidationsprozess werde nunmehr mit dem zu bestellenden Masseverwalter abzustimmen sein.

Über das Vermögen von Charles Vögele (Austria) wurde bereits am 31. Juli 2018 ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet, das mit gerichtlichem Beschluss vom 07.11.2018 durch einen rechtskräftig bestätigten Sanierungsplan aufgehoben wurde. Im Zuge dieses Sanierungsverfahrens wurde das Filialnetz unter Ausnutzung der insolvenzrechtlichen Auflösungsprivilegien reduziert. Ziel sei es gewesen, das Unternehmen mit Unterstützung des neuen Gesellschafters, der u.a. die Warenversorgung im Umfang von 15 Mio. Euro sichergestellt hat, zu restrukturieren und für einen strategischen Partner, mit einem langfristigen Interesse attraktiv zu machen. „Leider sind die Verkaufsverhandlungen trotz intensivster Bemühungen nunmehr gescheitert, womit die kurz- und mittelfristige Warenversorgung für die verbleibenden 57 Filialen nicht mehr im erforderlichen Ausmaß sichergestellt werden konnte", teilte das Unternehmen mit.

Tobias Kurtz / 03.05.2019 - 11:34 Uhr

Weitere Nachrichten

OVS gestaltet Charles Vögele-Filialen um

Modehandel

Die italienische Warenhauskette OVS, die 2016 den Schweizer Modehändler Charles Vögele übernommen hat, will die Umbenennung der Charles Vögele-Stores bis 2018 vorantreiben. Dies teilte der CEO von OVS, Stefano Beraldo, der Mailänder Wirtschaftszeitung ’Sole 24 Ore‘ mit.

Charles Vögele meldet in den Niederlanden Konkurs an

Sempione Retail AG

Die Geschäftsleitung von Charles Vögele Netherlands B.V. hat beim Bezirksgericht in Amsterdam Konkurs für die Gesellschaft angemeldet. Als Konkursverwalter wurden vom Gericht Johan Westerhof und Hans Hendriks bestimmt, die das operative Geschäft bis zur Abwicklung des Konkursverfahrens leiten werden.