Halbjahreszahlen 2018

Conzetta sieht Mammut gut auf Kurs

HANDOUT - Eingang vom Mammut Headerquarter in Seon. (PHOTOPRESS/Mammut)
HANDOUT - Eingang vom Mammut Headerquarter in Seon. (PHOTOPRESS/Mammut)

Der zum Conzetta Konzern gehörende Sportartikelhersteller Mammut erzielte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018 ein zweistelliges Umsatzwachstum. 

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2018 erwirtschaftete Mammut einen Nettoumsatz von 111,1 Mio. Schweizer Franken (CHF). Damit steigerte der Sportartikelhersteller seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr (94,9 Mio. CHF) um 17%. Dass das Betriebsergebnis im saisonal schwächeren ersten Halbjahr negativ ausfallen würde, war erwartet worden. So betrug das Betriebsergebnis minus 6,4 Mio. CHF, nach einem Minus von 9,9 Mio. CHF im Vorjahreshalbjahr.

Vorteilhaft ausgewirkt hätten sich laut Mammut unter anderem die erfolgreichen Produkteinführungen für die Wintersaison 2017/2018 (neue Generation der ’Eiger Extreme‘-Bekleidungskollektion und neue Version des Lawinenverschüttetensuchgeräts ’Barryvox‘) sowie die positive Entwicklung des E-Commerce-Geschäft. Auf „guten Zuspruch“ beim Sportfachhandel sei die Anfang Juli 2018 in Berlin lancierte ’Delta X‘-Kollektion gestoßen, die ab Anfang 2019 im fachhandel erhältlich sein wird.

Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Michael Frantze / 14.08.2018 - 15:07 Uhr

Weitere Nachrichten