"Crazy Shoe Award" geht nach Deutschland

Lisa Brumbauer
Lisa Brumbauer

Beim diesjährigen Wiener Schuhmacherball im Colosseum XXI gewann Lisa Brumbauer aus Pirmasens den Crazy Shoe Award 2014. Die 20-jährige Jungdesignerin überzeugte Jury wie auch Saalpublikum mit ihrer Schuhkreation einer fleischfressenden Pflanze namens "Audrey".

"Es ist ein unglaublich tolles Gefühl. Ich hab wirklich nicht damit gerechnet. Die Konkurrenz war ja sehr groß. An den Schuhen habe ich drei Wochen lang, immer nach der Schule, gearbeitet. Wir hatten in der Designschule ein Projekt in Bio, daraus ist eine fleischfressende Pflanze geworden. Mit den Schuhen kann man bequem laufen. Ich möchte unbedingt etwas im Schuhdesign machen. Mein Traum ist es, immer solche Schuhe zu designen", sagt Lisa Brumbauer.

Den zweiten Platz holte Theresa Gerlinger aus Amstetten. Platz 3 ging an Martin Neubauer aus Wien.

Der seit 1938 regelmäßig stattfindende Ball wird vom Verein zur Förderung des Schuhmacherhandwerks ausgerichtet. Den „Award for the Crazy Shoe“ schreibt die Landesinnung Wien der Schuhmacher und Orthopädieschuhmacher aus. Die einzige Vorgabe lautet: Das präsentierte Schuh-Kunstwerk muss tragbar sein.
 

Michael Frantze / 28.04.2014 - 11:51 Uhr

Weitere Nachrichten

Der neue Bitkom-Präsident Achim Berg (Foto: Bitkom)

Konjunktur belastet Einzelhandel

Bitkom

Internationale Handelskonflikte, die Unwägbarkeiten des Brexit, die allgemeine Abkühlung der Weltkonjunktur: Das wirtschaftliche Klima für den Handel wird rauer.