Personalie

Creative Director Karin Veit verlässt Marc Cain

Karin Veit mit Helmut Schlotterer, Gründer und CEO von Marc Cain. (Foto: Gisela Schober/Getty Images for Marc Cain)
Karin Veit mit Helmut Schlotterer, Gründer und CEO von Marc Cain. (Foto: Gisela Schober/Getty Images for Marc Cain)

Eine Ära geht zu Ende: Karin Veit, Geschäftsführerin Design, zieht sich nach über 40 Jahren bei Marc Cain zum 31. Juli 2018 ins Privatleben zurück.

Bereits zwei Jahre nach der Gründung von Marc Cain im Jahr 1973 konnte Gründer und Inhaber Helmut Schlotterer Karin Veit für das Unternehmen gewinnen. Schon von Beginn an habe Karin Veit die DNA der Marke mitgeprägt und jeder einzelnen Kollektion die für Marc Cain typische Handschrift verliehen, teilt das Unternehmen mit. „Für Karin Veits außerordentliches Engagement, ihre große Lebensleistung und die 43 gemeinsamen Jahre der Zusammenarbeit möchte ich mich herzlich bedanken! Neben ihrer herausragenden fachlichen Kompetenz habe ich immer auch den persönlichen Umgang mit ihr sehr geschätzt. Wir sind gemeinsam einen langen Weg gegangen und haben dabei viele Ziele erreicht,“ so Helmut Schlotterer, Vorsitzender der Geschäftsführung, Gründer und Inhaber von Marc Cain.

Marc Cain besetzt Geschäftsführung im Oktober neu

„Früh habe ich meine Liebe zur Mode entdeckt und wusste damals schon, dass ich Designerin werden will. Bei Marc Cain durfte ich jeden Tag mit viel Freude und einem hochmotivierten Design-Team arbeiten. Die gegenseitige Inspiration und die Umsetzung neuer Ideen haben mich sehr ausgefüllt. Ich danke meinem Team und der ganzen Belegschaft für eine großartige gemeinsame Zeit,“ erklärt Karin Veit.

Ab dem 1. Oktober 2018 begrüßt Marc Cain ein neues Mitglied der Geschäftsführung, mit erweiterten Verantwortungsbereichen über das Design hinaus.

Helge Neumann / 09.07.2018 - 09:43 Uhr

Weitere Nachrichten