Schuhmarke aus den USA

Crocs steigert Umsatz

Crocband-Platform-Kollektion für H/W 2018 (Foto: Crocs)
Crocband-Platform-Kollektion für H/W 2018 (Foto: Crocs)

Crocs hat das Jahr 2018 mit einer deutlichen Umsatzsteigerung abgeschlossen. Die Erlöse der US-Schuhmarke legten um 6,3% zu.

Der Umsatz von Crocs ist im vergangenen Jahr auf 1,09 Mrd. Dollar gestiegen. Dabei konnte das Unternehmen, das im Zuge eines Transformations-Programms unter anderem mehr als 150 Stores schließen will, auch im vierten Quartal eine deutliche Steigerung der Erlöse verbuchen. Der Umsatz legte zwischen Oktober und Dezember um 8,5% zu. „Das vierte Quartal hat zu einem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr beigetragen“, bilanzierte Crocs-CEO Andrew Rees. Das Unternehmen habe in zahlreichen Märkten neu Umsatzrekorde verzeichnen können und die Nachfrage bleibe hoch. Für 2019 erwartet Crocs daher ein erneutes Wachstum zwischen 5 und 7%. An der New Yorker Wall Street kamen die Zahlen von Crocs nicht gut an. Das Papier der Schuhmarke aus dem Bundesstaat Colorado verloren bis zu 12% an Wert.

Helge Neumann / 01.03.2019 - 11:55 Uhr

Weitere Nachrichten

Crocs und Pizzaslime launchen leuchtendes Sondermodell. (Foto: Crocs)

Crocs launcht leuchtenden Clog

Kooperation von Crocs mit Pizzaslime

Die mit Kunststoff-Pantoletten bekannt gewordene Marke Crocs gibt eine „Kooperation der Extraklasse“ bekannt: Das Street-Style-Brand Pizzaslime habe einen fluoreszierenden Classic Clog entwickelt, der im Dunkeln leuchtet und der in einer limitierten Auflage am Croc Day, dem 23. Oktober, erhältlich ist. 

Angelo Ng (Foto: Wolverine Worldwide)

Wolverine Worldwide verstärkt Führungsteam

Personalie

Der amerikanische Schuhkonzern Wolverine Worldwide hat erstmals einen Chief Merchant Officer ernannt. Angelo Ng wird künftig die Vermarktungstrategie der Wolverine-Marken wie Keds, Sperry und Saucony verantworten.