EHI-Studie

Das Bezahlen mit Bargeld ist schneller und günstiger

Zahlungen mit Bargeld (Foto: Pixabay)
Zahlungen mit Bargeld (Foto: Pixabay)

Für die Deutsche Bundesbank hat das EHI Retail Handelsinstitut die Kosten von Bargeldbezahlungen im Einzelhandel untersucht. Demnach ist das Bargeld das kostengünstigste Zahlungsmittel.

Im Vergleich zum Bezahlen mit EC- und Kreditkarten ist das Bezahlen mit Bargeld  nicht nur günstiger sondern auch schneller. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie ’Kosten der Bargeldzahlung im Einzelhandel‘ der Deutschen Bundesbank und des EHI Retail Handelsinstituts. So kostet jede Transaktion im Durchschnitt 24 Cent und dauert 22 Sekunden. Im Vergleich zum Handling von EC- und Kreditkarten benötigt der Nutzer rund sieben Sekunden mit Pin-Eingabe und 17 Sekunden bei der Unterschrift mehr Zeit als beim Bezahlen mit Bargeld. Gutscheinzahlungen oder kombinierte Zahlungen von Gutschein und Bar dauern rund 35 Sekunden. 

„An der Ladenkasse ist die Barzahlung noch immer das schnellste und kostengünstigste Zahlungsmittel“, sagte Johannes Beermann, im Vorstand der Bundesbank für Bargeld zuständig.

Für die Studie veranlasste die Deutsche Bundesbank im Jahr 2017 Messungen in 15 Einzelhandelsunternehmen für die Dauer von insgesamt 3.125 Zahlungsvorgängen. Darüber hinaus gaben 30 Einzelhändler unterschiedlicher Größe aus unterschiedlichen Branchen Auskunft über ihre Kosten für Bar- und Kartenzahlungen. 

Michael Frantze / 13.02.2019 - 11:52 Uhr

Weitere Nachrichten

Die klassischen Ankermieter der Shopping-Center u.a aus den Bereichen Schuhe, Accessoires und Bekleidung werden künftig weniger Mietfläche einnehmen, sind die Shopping-Center-Manager überzeugt. (Grafik: EHI)

So sehen Shopping-Center-Manager ihre Zukunft

EHI-Befragung

Die klassischen Ankermieter in Shopping-Centern verlieren an Bedeutung, Gastro-Konzepte gewinnen weiter an Fläche. So lautet ein Ergebnis der Studie ’Center-Management im Fokus‘ von EHI und dem German Council of Shopping Centers.