Direktansohlung

Desma & Steitz: Weltpremiere auf der A+A

Der Sicherheitsschuhhersteller Steitz Secura, der Schuhmaschinenhersteller Desma und weitere Partner präsentieren auf der A+A in Düsseldorf noch bis zum 19. Oktober live die Direktansohlung individuell angepasster Sicherheitsschuhe.

Desma und Steitz nutzen in ihrer Zusammenarbeit das Internet der Dinge im Streben nach dem perfekten Sicherheitsschuh, dem individuell gefertigten Schuh. Dank Multi Section Injection (MSI) können unterschiedliche Härtegrade in unterschiedlichen Bereichen der Sohle erreicht werden – von Schuss zu Schuss. In Kombination mit einer 3D-gedruckten Einlegesohle mit individuell auf den Träger abgestimmten Dämpfungszonen kann eine MSI-Sohle dem Träger nach Angaben der beteiligte Unternehmen ein absolutes Optimum an Komfort und Stabilität bieten.   

Das Desma/Steitz Secura-Konzept beinhaltet die ’Fitstation‘. Der Fuß des Kunden wird vermessen, gescannt und die gewonnenen Daten werden an die Desma-Maschine übermittelt. „Der Endkunde erhält den individuell angepassten Schuh“, erklärt Desma-Geschäftsführer Klaus Freese. „Und der Hersteller kann die Stückzahl 1 erreichen, mit allem, was dazugehört: individuelle Konfiguration der Sohlencharakteristika und auf Wunsch auch Farben.“  

Helge Neumann / 18.10.2017 - 09:30 Uhr

Weitere Nachrichten