Deutschland

Destatis zählt 8% weniger Insolvenzen

Die Zahl der Unternehmens- und Verbraucherinsolvenzen ist zwischen Januar und September 2017 weiter zurückgegangen.

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamts (Destatis) meldeten die deutschen Amtsgerichte 15.169 Unternehmensinsolvenzen. Das waren 8,0 % weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag im Berichtszeitraum mit 53.977 Fällen um 7,9% niedriger als in den ersten neun Monaten 2016. Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen betrug die Gesamtzahl der Insolvenzen 86.967 Fälle (-6,5%).

Michael Frantze / 12.12.2017 - 12:11 Uhr

Weitere Nachrichten

Euler Hermes: Insolvenzen im Einzelhandel weltweit gestiegen

Marktanalysen

Der Kreditversicherer Euler Hermes hat in seiner Studie ’Retail, Disrupted – Pressure and Potential in the Digital Age‘ die weltweiten Auswirkungen der Digitalisierung und die veränderte Konsumnachfrage auf den Einzelhandel untersucht. Danach ist die Insolvenzquote in diesem Sektor 2016 weltweit um zwei Drittel gestiegen.