Konsumklimastudie von GfK

Deutsche Verbraucher weiter positiv gestimmt

Die sehr gute Konsumstimmung bei den deutschen Verbrauchern setzt sich laut der aktuellen GfK-Studie auch im Juli dieses Jahres fort.

Nach Einschätzung der deutschen Verbraucher wird sich die deutsche Wirtschaft im weiteren Verlauf dieses Jahres positiv entwickeln. Die Konjunkturaussichten steigen im Juli nun bereits zum fünften Mal in Folge. Für das Konjunkturklima stellen der Beginn der Brexit-Verhandlungen, drohende Handelsbeschränkungen der amerikanischen Regierung sowie die zunehmend schwierig werdenden Beziehungen Deutschlands zur Türkei jedoch eine Bedrohung dar, heißt es in der GfK-Studie.  

 

Anschaffungsneigung mit leichten Einbußen

 

Nach wie vor sind die Bundesbürger in bester Kauflaune. Daran ändert auch der leichte Rückgang der Anschaffungsneigung im Juli kaum etwas. Nach einem Minus von 3,1 Zählern weist der Indikator aktuell 54,8 Punkte auf. Damit ist die Kauflaune der deutschen Verbraucher weiter ungebrochen. Auch das überaus gute Niveau der Konsumlaune stützt sich im Wesentlichen auf die exzellente Beschäftigungssituation in Deutschland. Für den Großteil der Arbeitnehmer ist das Risiko, den Job zu verlieren, sehr gering. Dieses Wissen gibt den privaten Haushalten Planungssicherheit für Anschaffungen, gerade wenn sie mit einem hohen finanziellen Risiko verbunden sind.  

Helge Neumann / 27.07.2017 - 09:15 Uhr

Weitere Nachrichten

Symbolbild Einzelhandel (Foto: Unsplash)

Konsumklima gerät unter Druck

GFK

Die Stimmung der Verbraucher zeigte im Oktober ein weniger optimistisches Bild. Das GfK-Konsumklima rutschte auf den tiefsten Stand seit drei Jahren.