I love shoes

Die drei Herbst-Evergreens

Die Mode läuft ja bekanntlich immer schneller. Während wir noch im Hochsommer schwelgen, folgt schon eine neue Herbst/Winter-Kollektion. Welche Looks in der grauen Jahreszeit besonders gefragt sind, hat I love shoes zusammengefasst.

Fans der Kultserie Game of Thrones wissen es schon lange: „Der Winter naht!“. Inzwischen ist er auf den Fernsehbildschirmen angekommen und auch der Sommer neigt sich langsam aber sicher seinem unvermeidlichen Ende entgegen. Für Fashionistas längst kein Grund für Traurigkeit, warten doch schon die nächsten coolen Saison-Styles in den Regalen. I love shoes erklärt die drei wichtigsten Schuh-Styles der kommenden Saison.

 

1. Biker-Boots

 

Alle Jahre wieder sind die Biker-Boots wieder im Trend und die Looks unterscheiden sich nur in kleinen Details von denen der letzten Saisons. Nieten-Applikationen, dicke, markante Böden und geprägte Oberflächen gehören zu den Key-Elementen der robusten Booties. Im kommenden Herbst werden die Looks lauter denn je: All-Over-Blumen-Drucke, schillernde Metallics und derbe Schnürstiefel sind besonders oft Bestandteil der neuen Kollektionen. Bei so auffälligem Schuhwerk stellen sich viele Kundinnen die  Frage, wie man die Statement-Boots kombinieren soll. Bunte Schnürboots sollten ein Statement gegen die grauen Herbstmonate bleiben, weshalb sich ein zurückhaltendes Outfit empfiehlt. So können beispielsweise die metallisch schimmernden Dr. Martens zur schwarzen Lederjacke und monochromen Stücken getragen werden. Boots mit Cut Outs sehen zwar superfancy aus, haben aber dennoch ihre Tücken, denn die freien Stellen lassen Regen und Kälte durch. Netzsöckchen liegen voll im Trend und können die Witterungseinflüsse etwas abschirmen.

 

2. Ankle-Boots

 

Auch die knöchelhohen Ankle-Boots sind ein echtes Herbst/Winter-Evergreen. Sie gehören zum Herbst wie die Kürbissuppe und erfahren in jeder Saison ein modisches Update. Momentan sind zwei Design-Richtungen besonders gefragt: Einerseits der clean gestaltete, schwarze Ankle, der besonders schmal geschnitten ist und mit einer zarten Sohle daher kommt. Andererseits die derben Booties mit Plateau-Heel und extremen Profil. Schwarz bleibt wie immer on top der Trendfarben, dicht gefolgt von dunklem Bordeaux, Khaki-Nuancen, kreidigen Beige-Tönen und Metallic-Finishes. Die Ankles lassen sich, dank ihrer knöchelhohen Silhouette, nicht nur zu Jeans und Leggins kombinieren, sondern ergänzen auch schickere Looks.

 

3. Der Sneaker

 

Kein Frage: Alle Welt will ihn haben, die meisten haben ihn schon und es ist auch im Herbst und Winter kein Ende der Sneaker-Hochzeit in Sicht. Nahezu aller Vernunft zum Trotz, werden beispielsweise abgeräumte, weiße Sneaker auch in den schmuddeligen Herbst-Monaten getragen und mit einer gehörigen Portion Pflege schön gehalten. Wer nicht ganz so viel Zeit in die Schuhpflege investieren möchte, greift zu dunkleren Farbalternativen oder zu glossigen Metallic-Oberflächen, denn diese sind mit ihren abperlenden Oberflächen-Finishes zumeist mehr oder weniger resistent gegen Regen und Schmutz. Sneakers passen besonders gut zu mittellangen, gerade geschnittenen Mänteln, sportlichen Windbreakern oder lässigen Biker-Jacken.

Mit diesen Tipps starten Sie gut gewappnet in die neue Saison und können Ihren Kundinnen direkt noch die ein oder andere Outfit-Inspiration mitgeben.

Sarah Amadio / 01.08.2017 - 11:19 Uhr

Weitere Nachrichten