I love shoes

Die Herrenschuhmode im Herbst

In der Herrenschuhmode herrscht Bewegung. Im Herbst kommt mehr Vielfalt ins Spiel. (Foto: Unsplash)
In der Herrenschuhmode herrscht Bewegung. Im Herbst kommt mehr Vielfalt ins Spiel. (Foto: Unsplash)

Die Herrenmode bewegt sich für gewöhnlich lieber auf beruhigtem Terrain. Cleane Schnitte, reduzierte Details, klare Farben – entweder sportiv oder elegant. Der kommende Herbst hält jedoch kleinere Twists und Neuheiten wie Dad- oder Knit-Sneakers bereit. I love shoes mit einem Überblick.

In der aktuellen Saison präsentiert sich auch die Herrenschuhmode vielfältiger. Die Themen Hiking, urbane Streetstyles, Tech-Wear und Vintage-Looks geben in den aktuellen Schuhtrends für Herren den Ton an.

1. Herrenschuhmode und Hiking

Das Outdoor-Thema wird in den Herbstmonaten noch breiter gespielt als in den vergangenen Jahren. Rau-maskuline Details wie aufgesetzte Taschen und robuste Reußverschlüsse geben den Ton bei Jacken und Mänteln an. Wetterfestigkeit rückt in den Fokus und wird mit wasserabweisenden Funktionsmaterialien betont.

In der Herrenschuhmode spielen dementsprechend derbe Boots eine wichtige Rolle. Sanfte Naturnuancen wie Cognacbraun, Rotbraun und Graubraun werden zu den Aufsteigern.

Neben High-Top-Modellen werden Hybride aus Sneaker und Trekking-Schuh relevant. Plakative Ösen, Kordel-Schnürsenkel und farbliche Akzente kennzeichnen den neuen Style. Der saisonale Fokus liegt auf der Verbindung von modischen und funktionalen Elementen.

2. Tech-Sport

Ein weiterer Herrenschuhtrend, der den Herbst bestimmt: Sneakers, die auf flexible Oberstoffe und technische Innovationen fokussieren. Besonders cleane, minimalistische Silhouetten und monochrome Upper verleihen den Schuhen ihren futuristischen Look.

Ebenfalls neu: Während im letzten Winter auch in der Herrenschuhmode der freie Knöchel zu Sneaker und hoch gekrempelten Jeans zum guten Ton  gehörte, soll der kommende Winter wieder wärmer werden. Mischungen aus Sneaker und Winterstiefel ermöglichen einen sportlichen Style.

3. Dad-Shoes

Ein noch neuer Trend in der Herrenschuhmode, der zum kommenden Frühjahr so richtig in Fahrt kommen wird: Dad-Sneakers mit bulligen Sohlen, die auch in den Damenschuhtrends eine wichtige Rolle spielen. Die Sneaker setzen auch bei den Herren auf Retro-Designs, die in Nuancen wie Blau, Dunkelgrün oder Bordeaux gespielt werden. In Sachen Sneaker werden außerdem hochwertige Leder-Sneaker für die Herren wichtiger. Sie kombinieren edle Sachlichkeit mit einer sportlichen Silhouette. Vintage-Finishes sorgen für Auflockerung und betonen außerdem die Wertigkeit der Materialien.

4. Sneaker Extreme

Auf die monochrom roten Sneaker folgen die schrill-bunten Varianten. Der Herbst wird farbenfroh – zumindest wenn es um Sneaker geht. Neben den reinweißen, braunen, schwarzen oder zumindest einfarbigen Varianten positionieren sich laute Sportschuhe, die mit Farbakzenten spielen. Logomania rückt weiter in den Fokus.

5. Von Doppelmonks und Fransen

Business-Schuhe werden in der aktuellen Saison mit kleineren Details aufgelockert. Doppelmonks werden dementsprechend relevant. Neben dem schwarzen Klassiker stehen Modelle in unterschiedlichen Braun-Nuancen, sowie verschiedene Blau-Töne. Darüber hinaus rücken die Oberflächen durch einen Mix aus Velours- und Glattledern in den Mittelpunkt. Sogar dezent umgesetzte Kroko-Prägungen spielen eine Rolle.

Für noch mehr Lässigkeit zu strengen Business-Outfits sorgen Lochprägungen und Fransen-Details.

I love shoe wünscht viel Spaß mit der neuen Herrenschuhmode und aufgeschlossenen Kunden, die den neuen Styles positiv gegenüber stehen.

Sarah Amadio / 24.09.2018 - 11:51 Uhr

Weitere Nachrichten

SABU Messe in Heilbronn. (Foto: SABU)

SABU platziert Hausmesse neu

Verbundgruppe in Heilbronn

Auf vielfachen Wunsch von Industrie und Handel hat die SABU Schuh- und Marketing GmbH ihre Messe „Trends & Fashion“ neu platziert. Ab Februar 2020 soll die Order- und Informationsveranstaltung am Freitag und Samstag im Redblue in Heilbronn stattfinden. Auch die weiteren Termine des SABU wurden jetzt kommuniziert.