I love shoes

Die Must-haves für den Sommer

Das modische Herausputzen für die schönste Zeit des Jahres hat bereits begonnen. Neue, fröhlichere Looks wollen in die Kleiderschränke einziehen. Schuhe werden luftiger, Taschen werden bunter. I love shoes wirft heute einen Blick auf die Sommertrends 2018.

1. Sommertrends 2018: Sneakerdrilles

Bunte Espadrilles gehören genauso zum Frühjahr wie Eiscreme, laue Abende oder fruchtige Cocktails. In der aktuell anlaufenden Saison bekommen die Sonnenanbeter ein Update, denn zukünftig präsentieren sich die Looks als gekonnter Mix aus Sneaker und Espadrilles. Ein ganz neuer Schuh, der nach Aufmerksamkeit schreit, ist beispielsweise der neue Plateau-Espadrilles aus der Zusammenarbeit zwischen Superga und dem südafrikanischen Schmucklabel Pichulik. Der Look präsentiert sich in sommerlichem Rosa, Ketten-, und Perlendetails sorgen für Girly-Attitüde.

Eine andere Marke, die sich bei der Suche nach Sneakerdrilles anbietet, hört auf den Namen Manebi. Benannt wurde das Label nach einem kleinen Viertel in St.Tropez. Die Gründer der Sommerschuh-Brand waren auf der Suche nach dem perfekten Day-to-Night-Style. Inzwischen bietet das Label unterschiedliche Styles, Materialvielfalt und eine umfangreiche Farbpalette – angefangen bei schwarzen Kuhfell-Mules über Neon-Oberflächen bis hin zu soften Velours in sommerlich-quirligen Nuancen.

Sommertrends 2018: Die Must-haves der Saison

2. Bags mit runden Henkeln

In jeder Saison werden neue Bags gehypt. Optisch machen sie mit besonders markanten Details von sich reden – so beispielsweise die Gucci ’Dionysus‘-Bag, die Dank Patches, Nieten oder Strasssteinen immer wieder ein Upgrade bekommt. Ebenfalls beliebt ist die Tasche von J.W. Anderson. Auf ihrer geschmeidigen Veloursleder-Front prangt ein kreisförmiges Element, dass an den Look eines Piercings erinnert. Last but not least sorgt Furla mit dem inzwischen zum Klassiker avancierten ’Metropolis‘-Modell für Schnappatmung. Gute-Laune-Looks und Knallfarben schaffen mutige Pop-Art-Momente in der Taschenwelt. Da die Fashionistas stets auf der Suche nach Innovation sind, überrascht es kaum, dass die ’Nile‘-Bag von Chloé zur It-Bag geworden ist. Taschenhenkel werden zukünftig rund und metallisch. So lassen sich die kleinen Bags wie ein Armband tragen.

3. Dots everywhere

Früher waren es kleine Polka-Dots die an Marilyn Monroe und Pin-Up-Girls erinnerten. Heute werden die Punkte größer und sind vom Flair der Kindheit und 1001 Dalmatiner umgeben. Besonders cool und ganz anders als bei Cruella de Vil wirken die gepunkteten Lieblingsstücke in Kombination mit schlichten, einfarbigen Begleitern. Die vom Pünktchen zum Punkt herangewachsenen Musterprints lassen sich in Form von Oversize-Sweatern zu Destroyed-Denim und Sneakern sowohl sportlich als auch auf Schluppenblusen zu eleganten Slacks und High Heels edel und feminin interpretieren.

In Sachen Schuh zum Look darf ein Begleiter im Sommer nicht fehlen: Schlichte, flache Leder-Mules, die jedes Outfit beruhigen und für einen spannenden Kontrast aus schlichtem Sommer-Basic und Trend-Moment sorgen.

4. Sommertrends 2018: Die Blumen sind los

Neben Punkten erblühen zukünftig auch wildromantische, bunte Pflanzen auf Taschen, Schuhen und Oberteilen. Sogar geblümte Jump-Suits werden zu Trend-Teilen der Sommermonate und sorgen für fröhliche Stimmung. In Sachen Taschen machen die floralen Looks auf großformatigen Shoppern so einiges her, während kleine Micro-Bags mit funkelnden Blüten-Details für glamouröse Details sorgen. Je nach Modell lassen sich die Accessoires sowohl zum lässigen Strandoutfit als auch zu abendtauglichen Styles und Cocktailkleidern kombinieren. Fest steht: An exotischen Prints, lauten Farben und wilden Tieren kommt in der aktuellen Saison keiner vorbei.

I love shoes wünscht viele entspannte Sonnenuntergänge, fröhliche Festival-Nächte, einen rundum gelungenen Sommer und viel Spaß mit den Sommertrends 2018.

Sarah Amadio / 15.03.2018 - 10:44 Uhr

Weitere Nachrichten