Modemesse in Kopenhagen

Die Pläne für die neue CIFF Youth

Kristian Andersen (Foto: CIFF).
Kristian Andersen (Foto: CIFF).

Die Kopenhagener Kindermesse CIFF Kids wird sich im kommenden Jahr unter dem Namen CIFF Youth neu aufstellen. schuhkurier sprach mit Creative Director Kristian Andersen über die konkreten Pläne.

Vor Kurzem haben Sie bekannt gegeben, dass die CIFF Kids in CIFF Youth umbenannt werden soll. Welcher Gedanke steckt dahinter?

Die Zielgruppe der jungen Erwachsenen spielt in der aktuellen Marktsituation eine sehr wichtige Rolle. Für uns als Messe lag es auf der Hand, dieser sehr einflussreichen Zielgruppe mehr Raum zu geben. Uns ist wichtig, dass wir uns stärker mit Themen der Jugendkultur auseinandersetzen. 

Was meinen Sie damit? 

Es gibt diese Gruppe der ’in-betweens‘, die nicht so richtig in bestimmte Kategorien hineinpassen möchte und die sich zwischen Kindheit und Erwachsenenleben befindet. Um genau dieses Zielpublikum besser ansprechen zu können, möchten wir sie genau dort treffen, wo sie am häufigsten zu finden ist – in den Bereichen Mode, Sport, Lifestyle und Kunst. Visuell werden wir auf eine verspieltes Ambiente setzen. Wir möchten damit die Neugier und Naivität von jungen Erwachsenen ansprechen. 

Wird Kindermode auf der CIFF Youth noch eine Rolle spielen?

Ja, wir werden eine Auswahl an Mode, Interieur und Lifestyle-Artikel für Kinder und Babys präsentieren.

Welche Marken werden auf der CIFF Youth zu sehen sein?

Aktuell sind wir noch in Gesprächen mit den Ausstellern, so dass wir eine erste Liste Ende des Jahres vorlegen können. Aber wir gehen davon aus, dass es eine Mischung aus ehemaligen Ausstellern der CIFF Kids und neuen Marken aus allen Segmenten sein wird. 

Wird die neue CIFF Youth als unabhängige Messe auftreten oder als Area in die Ausstellungsfläche der CIFF integriert?

Die CIFF Youth wird im Bella Center stattfinden und einen Platz neben der CIFF bekommen. Dort ist mit dem Bella Quarter ein neues Stadtentwicklungsareal entstanden, von dem CIFF und CIFF Youth sicherlich profitieren werden. Die CIFF Youth wird ansonsten eigenständig auftreten – mit eigenem Eingang, eigenen Restaurants etc. 

 Welche Händler und Einkäufer möchten Sie mit der neuen CIFF Youth ansprechen?

Natürlich sind da einerseits all die Besucher, die der CIFF Kids über all die Jahre hinweg treu geblieben sind. Dennoch werden wir mit der Neuausrichtung auch Besucher aus dem Jugend- und Sportsegment ansprechen können. Aufgrund der Nähe zur CIFF gehen wir außerdem davon aus, dass mehr Einkäufer von Concept-Stores zu uns kommen werden. 

Kristina Schulze / 12.11.2018 - 11:50 Uhr

Weitere Nachrichten