I love shoes

Die zehn spannendsten Fashion-Dokus

Kaum wird es draußen ungemütlich, ziehen wir uns gerne mit einem Film auf die heimische Couch zurück. Warum nicht mal eine spannende Mode-Doku schauen und sich dadurch auch gleich weiterbilden? I love shoes mit den spannendsten Fashion-Reportagen.

1. Für Extrovertierte: Iris

 

Sie ist 96 Jahre alt und eine der schillerndsten New Yorker Stil-Ikonen: Iris Apfel. Das Besondere an ihr: Sie liebt Mode, aber versteht es auch, Kleidung und Trends nicht allzu ernst zu nehmen. Apfel arbeitete einst für Women’s Wear Daily und gründete in den 50er-Jahren zusammen mit ihrem Mann Carl eine Firma für Textilien. Zu ihren Kunden gehörten nicht nur internationale Stars, sondern auch das Weiße Haus. Mit der Dokumentation ’Iris‘ wurde ihr nun ein filmisches Denkmal gesetzt.

Hier geht’s zum Trailer

 

2. Für Karrierefrauen: The September Issue

 

Berühmt – und sehr berüchtigt: Anna Wintour, die Chefredakteurin der US-Vogue, ist nicht gerade für ihre Nettigkeit bekannt. Stattdessen gilt sie als strenge, hart urteilende Journalistin, die zwar sehr viel Ahnung von Mode hat, ihren Angestellten dafür aber auch regelmäßig das Fürchten lehren soll. Auch in der Doku ’The September Issue‘, die das Entstehen der September-Ausgabe der Vogue beleuchtet, lernt man Wintour durchaus als toughe Geschäftsfrau kennen. Aber eben auch eine andere, unbekanntere Seite von ihr: Die der humorvollen Frau und Mutter.

Hier geht’s zum Trailer

 

3. Für Ästheten: Dior and I

 

Ein weiterer Film für die ’to watch‘-Liste aller Modefans: ’Dior and I‘ erzählt von der Debüt-Kollektion des Designers Raf Simons für Dior. Der Belgier wechselte vor rund drei Jahren von Jil Sander zu dem französischen Modehaus und trat damit in die Fußstapfen John Gallianos. Sein Auftrag: In acht Wochen eine vollständige Haute-Couture-Kollektion zu entwerfen. Regisseur Frédéric Cheng begleitete Simons in dieser Phase, fing den kreativen Entstehungsprozess und seine Visionen, Zweifel und Emotionen ein, die letztlich in einer atemberaubenden Kollektion münden sollten. ’Dior and I‘ wurde mit zahlreichen Filmpreisen ausgezeichnet und gewährt einen sehr persönlichen Einblick hinter die Kulissen der High-Fashion-Welt.

Hier geht’s zum Trailer 

 

4. Für Schuh-Verrückte: The Boy who made shoes for lizards

 

Durch seine extravaganten Schuhkreationen konnte sich Manolo Blahnik als Ikone der Schuhbranche etablieren. Die Dokumentation ’The Boy Who Made Shoes for Lizards‘ hat ihm nun auch ein filmisches Denkmal gesetzt. Der 74-jährige Designer sagt von sich selbst, dass er eine „Katastrophe“ vor der Kamera sei. Voraussetzung für die Entstehung des Dokumentarfilms war daher, dass er selbst möglichst selten zu sehen sein würde. Dementsprechend wählte Regisseur Michael Roberts als Erzählform die Perspektive anderer Protagonisten, darunter Rihanna, John Galliano oder Naomi Campbell.

Hier geht’s zum Trailer 

 

5. Für Avantgardisten: Dries

 

Dieser Film war Anfang des Jahres mit Spannung erwartet worden: Das Biopic ’Dries‘ begleitete den einflussreichen belgischen Modedesigner Dries van Noten über ein Jahr lang bei seiner täglichen Arbeit. Der deutsche Regisseur Reiner Holzemer hielt fest, wie Dries van Noten vier verschiedene Kollektionen designte und auf den Markt brachte. Der Film gewährt einen sehr authentischen Einblick in die Lebenswelt des unabhängigen Designers. Van Noten arbeitet nämlich überwiegend in seinem Designatelier in Antwerpen. Seine Kollektionen sind gekennzeichnet von stilvollem Minimalismus und einer sensiblen Kombination scheinbar gegensätzlicher Komponenten.

Hier geht’s zum Trailer 

 

6. Für Fashionistas: Mademoiselle C

 

Wie sieht das Leben einer Moderedakteurin aus? Der Dokumentarfilm ’Mademoiselle C‘ gibt interessante Antworten. Er begleitet nämlich Carine Roitfeld, die ehemalige Chefredakteurin der französischen Ausgabe der Vogue, bei ihrem turbulenten Alltag. Roitfeld zählt zu den wichtigsten Mode-Visionärinnen der Gegenwart und gibt in dem von Fabien Constant entwickelten Filme spannende Einsichten in ihr Privatleben und das glamouröse französische Modebusiness. Im Mittelpunkt steht dabei auch die Entwicklung ihres Modemagazins ’CR Fashion Book‘. Design-Größen wie Donatella Versace, Karl Lagerfeld und Tom Ford kommen ebenfalls zu Wort.

Hier geht’s zum Trailer 

 

7. Für Luxus-Ladies: Inside Dior

 

Und noch ein Blick hinter die Kulissen – und zwar bei einem der traditionsreichsten und luxuriösesten Modeunternehmen schlechthin: Dior. Der Dokumentarfilm 'Inside Dior' erklärt, wie das Phänomen Dior eigentlich funktioniert und blickt hinter die geheimnisvollen Kulissen des legendären Modehauses. Neben Designern und Models spielen auch die ’Stars‘ des Unternehmens eine große Rolle. So wurde beispielsweise Peter Philips, Creative Director von Dior Beauty und einer der einflussreichsten Kosmetik-Experten, für den Film interviewt.

Hier geht’s zum Trailer 

 

8. Für Neugierige: The Future of Fashion

 

Sie ist eine der angesagtesten Mode-Ikonen: Alexa Chung. Die Britin steht wie kaum eine andere für einen lässigen, entspannten Look, der immer mit einem kleinen Augenzwinkern daher kommt. Dass Alexa Chung aber weit mehr kann als sich cool anzuziehen beweist sie unter anderem mit ihrer Filmreihe ’The Future Of Fashion‘, die sie für die britische Vogue entwickelt hat. Chung erkundet darin beispielsweise das Modebusiness in ihrer Wahlheimat New York und erklärt in der ersten Folge unter anderem, wie man einen Job bei der Vogue bekommt. Im Mittelpunkt stehen Fragen, die Vogue-Leser über die Social-Media-Kanäle des Magazins stellen konnten.

New York-Folge

 

9. Für Skeptiker: The True Cost

 

Will man allumfassend von der Welt der Mode berichten, gehört dieser Aspekt zwingend dazu: Regisseur Andrew Morgan richtet in seiner Dokumentation ’The True Cost‘ den Blick auf die Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten der Modeindustrie und führt dem Zuschauer die grausamen Konsequenzen von Massenkonsum und Fast Fashion eindrücklich vor Augen. Dabei wird deutlich: Den Preis für unsere günstige Kleidung müssen andere zahlen. Eine wichtige, nachdenklich stimmende Reportage.

Hier geht’s zum Trailer 

 

10. Für Kunstliebhaber: The First Monday in May

 

Mode und Kunst haben viele Gemeinsamkeiten. Eben diese stehen im Mittelpunkt der Dokumentation ’The First Monday in May‘, bei der die Entwicklung der Ausstellung ’China: Through the Looking Glass‘ im Metropolitan Museum New York begleitet wird. In der groß angelegten Show drehte sich alles um die Mode des asiatischen Landes, mehr als 150 Kleidungsstücke von rund 40 verschiedenen Designern waren zu sehen. Im Rahmen der Ausstellung fand auch eines der wichtigsten Events der Modebranche statt: Die Met Gala, ein Charity-Event, das vor allem für die extravagante Kleiderwahl seiner Gäste berühmt ist. Die Met Gala steht unter der Schirmherrschaft von keiner geringeren als Anna Wintour, die in der Doku ebenfalls eine große Rolle spielt.

Hier geht’s zum Trailer 

Kristina Schulze / 25.10.2017 - 10:03 Uhr

Weitere Nachrichten