VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies

Digitalisierung im Fokus des Branchentreffs 2019

Der VDMA trifft sich für zwei Tage im Berliner Hotel Ellington. Tagung und Workshops stehen auf dem Programm. (Foto: Volkmar Heinz)
Der VDMA trifft sich für zwei Tage im Berliner Hotel Ellington. Tagung und Workshops stehen auf dem Programm. (Foto: Volkmar Heinz)

Zum Branchentreff 2019 hatte der Fachverband Textile Care, Fabric and Leather Technologies des Verbandes Deutscher Maschinen Anlagenbau e.V. (VDMA) für den 14. und 15. November 2019 nach Berlin eingeladen.

Dieser Einladung folgten knapp 50 Vertreter von Unternehmen, Messen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Medien aus mehreren europäischen Ländern und den USA. 

Am ersten Veranstaltungstag standen zwei parallel verlaufende Workshops auf dem Programm. Der  von Holger Kunze, Geschäftsführer VDMA European Office, moderierte Workshop 1 widmete sich der Thematik: „Neue EU-Kommission, neue politische Prioritäten – Was bedeutet das für unsere Branche?“. Workshop 2 unternahm eine „Mission possible – Schritt für Schritt zur Digitalisierung“. Die Fäden in der Hand hielt hier Frizzi Seltmann, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt, Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V.. 

Während dieser Einstieg vor allem die Potenzen der Digitalisierung in den Vordergrund stellte, wurde am Vormittag des zweiten auch deren Kehrseite beleuchtet: Mit zahlreichen Fragen und heftigem Applaus würdigte das Auditorium den Vortrag von Frank Rieger vom Chaos Computer Club über „Das Leben in einer durchdigitalisierten Wirtschaft“. Das längste und auch gewichtigste Wort seiner Überlegungen: „Technologiebeurteilungskompetenz“. Und die könne man nicht mal schnell bei einem Dienstleister kaufen, die muss man im Unternehmen verankern.    

Am zweiten Tag der Branchentreffs Textile Care, Fabric and Leather Technologies des VDMA fand auch die offizielle Mitgliederversammlung statt. Zum Einstieg fassten Geschäftsführer Elgar Straub und sein Team die Aktivitäten des Fachverbandes im Jahr 2019 zu stammen. So berichteten die Referenten über die Arbeit des Büro Brüssel, das unter anderem Brexit-Checklisten formuliert hat. Schwerpunkte der außenwirtschaftlichen Tätigkeit bildeten die Erarbeitung der Studie "Das Chinageschäft der Zukunft Herausforderungen und Strategien für den deutschen Maschinenbau“ und die Bereitstellung von Informationen zu Meldepflichten in der EU, zu Bescheinigung und zu US-Vergeltungszöllen. Weitere Tätigkeitsbereiche waren unter anderem die Mitgliederbetreuung, die Präsenz auf Auslandsmessen durch Gemeinschaftsstände und die Messebeobachtung, die Betreuung von Arbeitskreisen und die Herausgabe von Newslettern.

Nachdem der Beschluss zur Verlängerung der Legislaturperiode auf vier Jahre gefasst worden war, wurde alle zwölf Kandidaten für den neuen Vorstand gewählt. In seinem Bericht zur Branchenkonjunktur fasst Straub die Lage zusammen: „Die Kurven gehen nicht mehr ganz so schön nach oben. Der Auftragseingang sinkt. Aber die Umsätze halten sich. Wir können es noch nicht Krise nennen, aber Delle.“

Der nächste Branchentreff VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies  wird im November 2020 in Nürnberg stattfinden.

Marlis Heinz / 18.11.2019 - 09:39 Uhr

Weitere Nachrichten

Die Neonyt fokussiert auf nachhaltige Marken. (Foto: Messe Frankfurt)

Neonyt ist ausgebucht

Messen

Die Messe Neonyt, die vom 14. bis 16. Januar 2020 stattfindet, ist ausgebucht. Aktuell prüfen die Organisatoren, ob Zusatzflächen am Flughafen Tempelhof zur Verfügung stehen.