Offenbach

DLM eröffnet den Projektraum ’Das ist Leder! Von A bis Z‘

Projektraum ’Das ist Leder! Von A bis Z‘: Medientische informieren über die vielfältige Welt des Materials Leder. (Foto: DLM/Laura Brichta)
Projektraum ’Das ist Leder! Von A bis Z‘: Medientische informieren über die vielfältige Welt des Materials Leder. (Foto: DLM/Laura Brichta)

Das Deutsche Ledermuseum (DLM) in Offenbach hat Ende September den neuen Projektraum ’Das ist Leder! Von A bis Z‘ eingeweiht.

Mit ’Das ist Leder! Von A bis Z‘ präsentiert das DLM einen neuen multimedialen Projektraum, der einen Einblick in den jahrtausendealten Werkstoff ’Leder‘ geben soll. So werden in Form eines Lederalphabets von A wie Antilopenpergament bis Z wie Ziegenleder ausgewählte Objekte mit ihrer spezifischen Lederart und ihrer individuellen Gestaltung vorgestellt. Wie das DLM berichtet, gehört zu jedem Exponat eine so genannte ’Fühlstation‘ mit dem jeweils verarbeiteten Leder.

Unter den ebenso bedeutsamen wie wertvollen Objekten sind beispielsweise eine verzierte Tasche der sibirischen Nanai aus Lachsleder, ein robustes Brillenetui aus Elefantenleder oder eine feine Börse aus Rochenhaut zu sehen.

Ergänzend zu den ’Fühlstationen‘ gibt es insgesamt acht Medientische, die den Besuchern umfangreiche Informationen zu den unterschiedlichen Lederarten sowie über die wichtigsten Zurichtungs- und Gestaltungstechniken liefern. Im Auftrag des DLM gedrehte Kurzfilme zeigen ehemalige und jetzige Akteure ausgewählter lederverarbeitender Betriebe in der Stadt und aus dem Kreis Offenbach. In Kurzporträts sprechen Feintäscher, Designer und Produzenten über Handwerk und Tradition, Fertigungsprozesse sowie die Rolle von Moden und Trends. 

Michael Frantze / 25.10.2018 - 13:04 Uhr

Weitere Nachrichten