Neueröffnung in Berlin

Ecco zeigt Flagge am Tauentzien

Am 14. September wird das dänische Unternehmen auf der Tauentzienstraße 18a in Berlin ein neues Geschäft eröffnen. Dabei soll auch eine Weltneuheit präsentiert werden.

Man wolle ein weiteres Zeichen als Innovationsführer und Global-Player im Bereich Leder setzen und seine Position im Premium-Segment festigen, heißt es seitens Ecco vor der Neueröffnung in Berlin. Der in Eigenregie geführte Store bietet auf 90 qm Verkaufsfläche ein eigens auf das Flagship konzipiertes Warensortiment. Dazu gehören innovative Designs und limitierte Stücke aus dem Lifestyle-, Golf- und Performance-Bereich für Damen, Herren und Kids. Auf der Fläche befand sich vorher ein Store des Schmucklabels Swarovski. 

Erstmalig wird Ecco zur Eröffnung eine Weltneuheit präsentieren: weiches, transparentes Kuhleder. Die Innovation wurde von Designer Sruli Recht auf Fashion Styles und Schuhe übertragen, um sie in ihrer Qualität und Einsetzbarkeit zu testen. Zum Grand Opening heißen Per Reimer, CEO bei KRM Deutschland sowie Catherine Hall Uttenthal, stellv. Botschafterin der Königlich Dänischen Botschaft zu Berlin die Gäste – darunter viele Multiplikatoren aus der Presse- und Medien-Landschaft, Wirtschaft, Kunst- und Entertainment-Branche – mit einem Grußwort willkommen. Für das entsprechende Rahmenprogramm ’Berlin Style‘ sorgt DJ Bensøn. Unter den Gästen des Abends werden auch VIP's wie Sara Nuru, Benjamin Sadler, Sila Sahin und Tamara Gräfin von Nayhauß sein.

Petra Salewski / 11.09.2017 - 09:58 Uhr

Weitere Nachrichten