Mapic 2017

ECE holt zwei Mapic Awards

Auf der Einzelhandelsimmobilienmesse Mapic in Cannes wurde die ECE mit zwei Mapic Awards ausgezeichnet.

In der Kategorie ’Best O2O Strategy‘ erhielt die ECE einen Preis für ihr Konzept ’Digital Mall‘, das seit Dezember 2016 auf der Website des Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg zum Einsatz kommt. Kunden können dort das Angebot von 23 Shops wie Görtz, Gant oder Brax im Center online prüfen, Artikel reservieren und diese anschließend beim jeweiligen Händler im Shopping-Center vor Ort kaufen. 

Den scheidenden ECE-Geschäftsführer Klaus Striebich zeichnete die Mapic mit dem ’Industry Achievement Award‘ aus. Striebich, 1967 in Adelsheim / Odenwald geboren, verantwortet seit 2003 als Geschäftsführer die Vermietung beim Shoppingcenterunternehmen ECE.

„Wir freuen uns sehr über diese bedeutenden Preise“, so Alexander Otto, CEO der ECE. „Der Award für die ’Digital Mall‘ zeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden, dem Kunden ein Omnichannel-Erlebnis zu ermöglichen und dabei Offline und Online sinnvoll zu verknüpfen. Die Auszeichnung für Klaus Striebich freut mich persönlich sehr, da er in den vergangenen 25 Jahren einen hervorragenden Job für die ECE und die gesamte Branche gemacht hat. Er hat sich diese Wertschätzung redlich verdient.“

Michael Frantze / 17.11.2017 - 13:48 Uhr

Weitere Nachrichten

Alexander Otto (li.) und Alexander Birken. (Foto: ECE)

ECE und Otto vernetzen Einkaufswelten

Allianz

Der Onlinehändler Otto und der Shoppingcenter-Betreiber ECE kooperieren, um eine kanalübergreifende Verbindung zwischen Stationär- und Onlinehandel zu schaffen. Lokale Sortimente können künftig online auf otto.de eingebunden werden. Zum Start ist auch ein Schuhhändler dabei.