EHI Studie ’Onlineshop-Maturity-Index 2017‘

EHI testet Online-Schuhgeschäfte in Deutschland

32 deutsche Online-Schuhgeschäfte hat das EHI Retail Institut in der Studie ’Onlineshop-Maturity-Index 2017 – Schuhgeschäfte‘ unter die Lupe genommen. Den Spitzenplatz holt sich der Online-Schuhhändler Mirapodo.

Nach Angaben des EHI haben knapp 30% der analysierten Online-Schuhgeschäfte einen OMI-Wert von mehr als 100 Punkten erzielt. Diese Onlineshops haben die höchste Reifegradstufe erreicht und können dem EHI zufolge als ’Shopping-Highlights‘ bezeichnet werden. 

Die Studie des EHI zeigt, dass der Online-Schuhhändler Mirapodo mit 118,25 OMI-Punkten den ersten Platz erzielen konnte, dicht gefolgt von I’m Walking (117,25 OMI-Punkte). Auf dem dritten Rang landet Roland Schuhe mit einem OMI-Wert von 114,63 Punkten. 

 

Top-10 der Online-Schuhgeschäfte in Deutschland

 

www.mirapodo.de (118,250)

www.imwalking.de (117,250)

www.roland-schuhe.de (114,625)

www.goertz.de (111,00)

www.gebrueder-goetz.de (107,375)

www.deichmann.com (106,750)

www.vamos-schuhe.de (103,875)

www.tamaris.de (103,625)

www.schuhcenter.de (102,625)

www.buffalo.de (98,125)

Der Großteil der bewerteten Online-Schuhgeschäften (59%) erreicht mit 80 bis 99 OMI-Punkten den zweithöchsten Reifegrad ’Fine Shopping-Experience‘, wie etwa Buffalo. Nur bei vier Shops drückt der Schuh ein wenig. Mit weniger als 80 OMI-Punkten sind diese der dritten Stufe „Standard-Shop“ zuzuordnen, erfüllen damit aber immerhin noch die aktuellen Kundenerwartungen.

Darüber hinaus hat die EHI-Studie aufgezeigt, dass Online-Schuh-Shops vor allem in den Bereichen Benutzerfreundlichkeit und Suchfunktion sehr gut aufgestellt seien. Im Schnitt wurden 24,2 von 30 Punkten bzw. 18,3 von 21 Punkten erreicht. Mit durchschnittlich 17,4 von 25,5 erreichbaren Punkten sei auch das wichtige Thema Datensicherheit bei den meisten Händlern gewährleistet. Nur 2 Shops hätten  hier schlecht abgeschlossen. Die Präsentation der Produkte lasse allerdings häufig noch zu wünschen übrig. Hier liege der Branchenbenchmark bei 14,4 von 24 Punkten. Während wenige Shops eine gute Produktpräsentation bieten, seien mehr als 80% der untersuchten Onlineshops nur im Mittelfeld anzusiedeln. In Sachen  Produktpräsentation haben nach Angaben des EHI drei Schuhhändlern mit weniger als 9 Punkten sogar schlecht abgeschnitten.

 

An der EHI-Studie ’Onlineshop-Maturity-Index 2017 – Schuhgeschäfte‘ haben 32 deutsche Online-Schuhgeschäfte teilgenommen

 

www.baer-schuhe.de

www.budapester.eu

www.buffalo.de

www.clarks.de

www.comfortschuhe.de

www.crocs.de

www.deichmann.com

www.eschuhe.de

www.gaborshop24.de

www.gebrueder-goetz.de

www.gisy-schuhe.de

www.goertz.de

www.humanic.net/de

www.imwalking.de

www.mirapodo.de

www.omoda.de

www.remonte-onlineshop.de

www.reno.de

www.roland-schuhe.de

www.sachaschuhe.de

www.sarenza.de

www.schuhcenter.de

www.schuhe.de

www.schuhe-lueke.de

www.schuhglueck.de

www.schuhtempel24.de

www.schuh-welt.de

www.shoepassion.de

www.stiefelparadies.de

www.tamaris.de

www.vamos-schuhe.de

www.vivobarefoot.de

Für die Studie ’Onlineshop-Maturity-Index 2017 – Schuhgeschäfte‘ wurden im November 32 Online-Schuhhändler anhand von 91 Kriterien analysiert und in acht Kategorien bewertet. Generalisten und spezialisierte Anbieter wie reine Sportschuhhändler wurden in der Analyse nicht berücksichtigt.

Die ausführlichen Studienergebnisse finden Sie hier.

Michael Frantze / 06.12.2017 - 14:15 Uhr

Weitere Nachrichten