Social-Shopping

Einkaufen über Soziale Netzwerke verankert sich im Alltag

Ergebnisse aus der ECC-Studie ’Social. Smart. Simple – Wie Händler über Social Media, Apps und Delivery-Services die Customer Experience erhöhen‘. (Grafik: ECC Köln)
Ergebnisse aus der ECC-Studie ’Social. Smart. Simple – Wie Händler über Social Media, Apps und Delivery-Services die Customer Experience erhöhen‘. (Grafik: ECC Köln)

Soziale Netzwerke entwickeln sich immer mehr zum Verkaufskanal. Dennoch stellt die Auswahl der entsprechenden Kanäle Händler immer noch vor große Herausforderungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von ECC Köln und Hermes.

Premium-Inhalte sind nur für Abonnenten zugänglich

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen melden Sie sich bitte mit Ihrem Login an!

Einloggen

Sie haben noch kein Abonnement? Holen Sie sich unser Digital Abo, um den ausgewählten Inhalt lesen zu können!

  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
  • 4 Wochen kostenlos kennenlernen
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • Zugang zum ePaper
  • täglicher Branchen-Newsletter (Mo-Fr)
Michael Frantze / 22.11.2018 - 11:26 Uhr

Weitere Nachrichten

Studie ’Social. Smart. Simple‘ von ECC Köln in zusammenarbeit mit Hermes Germany (Grafik: ECC Köln)

Was steckt hinter dem Paket-Paradoxon?

ECC-Studie

Acht von zehn Verbraucher wollen ihre Paket-Bestellung gerne zu Hause erhalten. Aber nur 61% der Pakete erreichen die Verbraucher an der Haustür. Das zeigt die aktuelle Studie ’Social. Smart. Simple‘ des Marktforschungsinstituts ECC Köln, die in Zusammenarbeit mit dem Paketdienstleister Hermes Germany entstand.