Konsumklima-Studie der GfK

Einkommenserwartung weiter auf hohem Niveau

Sowohl die Ein­kom­mens­er­war­tung als auch die An­schaf­fungs­nei­gung gehen laut der GfK zurück - bleiben aber auf einem hohen Niveau.

Die Deut­schen sehen die Wirt­schaft auch im Herbst auf einem soliden Wachs­tums­kurs. Das geht aus der ak­tu­el­len GfK-Kon­sum­kli­ma­stu­die hervor. So legt die Kon­junk­tur­er­war­tung nach den Ein­bu­ßen aus dem Vor­mo­nat wieder zu.

Dagegen wird der zuvor fünf­mo­na­ti­ge Auf­wärts­trend der Ein­kom­mens­er­war­tung im Sep­tem­ber ge­stoppt. In deren Schlepp­tau ver­liert auch die An­schaf­fungs­nei­gung leicht. Beide be­hal­ten jedoch ihr überaus hohes Niveau bei, so dass hier laut den Ex­per­ten der GfK weniger von einer Trend­wen­de nach unten als viel­mehr von einer Sta­bi­li­sie­rung ge­spro­chen werden kann.

Für den Konsumklima-Index pro­gnos­ti­ziert die GfK nach 10,9 Zählern im Sep­tem­ber für Oktober einen Rück­gang auf 10,8 Punkte. Somit muss der In­di­ka­tor nach fünf An­stie­gen in Folge wieder leichte Ein­bu­ßen hin­neh­men. Dennoch bleibt die Kon­sum­stim­mung in überaus guter Form. Die Bin­nen­kon­junk­tur wird auch wei­ter­hin einen wich­ti­gen Beitrag zur ge­samt­wirt­schaft­li­chen Ent­wick­lung in Deutsch­land leisten, heißt es seitens der GfK.

Tobias Kurtz / 28.09.2017 - 09:44 Uhr

Weitere Nachrichten

Shoppen in Deutschlands Einkaufsstraßen (Foto: Pixabay)

Kauflaune bleibt intakt

GfK

Die Stimmung der Verbraucher zeigte sich im Mai 2019 nur wenig verändert. Die Einkommenserwartung legte leicht zu, während Konjunkturerwartung und Anschaffungsneigung geringe Einbußen hinnehmen mussten. 

Kauflaune bleibt intakt

GfK-Konsumklimastudie

Die Kauflaune der Bundesbürger ist weiterhin sehr ausgeprägt. Laut der aktuellen Konsumklima-Studie der GfK bleibt die Konsumstimmung trotz der schwächelnden Konjunktur intakt.