Spatenstich in Distelrasen

Engelbert Strauss baut Hightech-Schuhfabrik

Der Schuh- und Bekleidungshersteller Engelbert Strauss hat am Produktionsstandort Distelrasen mit dem Bau der CI-Factory begonnen. Besonderes Highlight des Neubaus soll die gläserne Schuhproduktion werden.

Mit einer Investitionssumme im dreistelligen Millionenbereich ist das Bauprojekt von Engelbert Strauss an den Start gegangen. Im feierlichen Rahmen erfolgte am 10. Oktober der erste Spatenstich für den Bau einer Hightech-Schuhfabrik. Wie der Schuh- und Bekleidungshersteller Engelbert Strauss mitteilt, sei für Herbst 2020 der Produktionsstart geplant. Das aktuelle Team, welches unter anderem für Formenbau, Design und Konstruktion der Schuhmodelle verantwortlich ist, soll parallel zum Bauprojekt personell mitwachsen.
 

Arbeitsschuh nach Trägerwunsch

 

Die Engelbert Strauss CI-Factory verfügt mit ihrem Logistik-Tower über mehr als eine Million Lager-Slots. Dadurch soll es möglich sein, im Baukastenprinzip vielfältige Schuh-Kombinationen anbieten zu können. So werden etwa die Schäfte je nach Machart weltweit vorproduziert – die Shuttles bringen die einzelnen Bauteile dann just in time zur Sohlenfertigung im bewährten Injection-Verfahren. Individuelle Formen- und Leistensätze ermöglichen unterschiedlichste Passformen sowie nach Trägerwunsch wählbare Dämpfungsgrade. Auch hinsichtlich des optischen Auftritts entstehen laut Engelbert Strauss so vielfältige Design-Optionen. 3D-Drucke, Laser-Veredelung oder Web-Patches ermöglichen individuellstes Branding, das die Philosophie des Unternehmens widerspiegelt.

Michael Frantze / 11.10.2017 - 07:56 Uhr

Weitere Nachrichten

Unternehmer Carl-August Seibel (Foto: Redaktion)

Carl-August Seibel baut Schuhfabrik in Kenia

Hauensteiner Schuh-Unternehmer

Der Hauensteiner Unternehmer Carl-August Seibel engagiert sich seit vielen Jahren auch im sozialen Bereich. Im Herbst 2018 wurde eine von ihm mitfinanzierte Vorschule in Kenia eingeweiht. Jetzt soll kenianischen Schülern über eine Schuhproduktion auch eine berufliche Perspektive gegeben werden.