Pirmasens

Erfolg und Misserfolg in der Schuhindustrie

Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL) (Grafik: Uni Mainz / IGL)
Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL) (Grafik: Uni Mainz / IGL)

In der Vortragsreihe ’Langjährige Industrieunternehmen in Rheinland-Pfalz – Von Trier bis Ingelheim, von Sayn bis Pirmasens‘ beschäftigt sich das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL) mit dem Niedergang der pfälzischen Schuhindustrie. 

Die Schuhindustrie der Südwestpfalz war jahrelang verschiedenen Krisen ausgesetzt, mit welchen die zahlreichen Schuhproduzenten unterschiedlich umgingen. Viele von ihnen überlebten die letzte große Strukturkrise nicht, wenige konnten sich dem Markt anpassen. In einem Vergleich der Pirmasenser Schuhproduzenten Peter Kaiser GmbH und Eduard Rheinberger AG (1945-18er Jahre) zeichnet Maximilian Wegner die Faktoren für unternehmerischen Erfolg und Misserfolg heraus. 

Der Vortrag am Institut für Geschichtliche Landeskunde findet am 5. September statt und beginnt um 19.00 Uhr. Veranstaltungsort ist das Neufferanum (Neuffer am Park) in Pirmasens. Der Eintritt ist frei.

Michael Frantze / 28.08.2018 - 13:09 Uhr

Weitere Nachrichten

Digitalisierte Fertigung bei Framas via Hydra (Foto: Framas Gruppe)

Framas setzt auf digitalisierte Fertigung

Smart Factory

Framas, Spezialist für Kunststoff-Spritzguss aus Pirmasens, ebnet durch konzernweite IT-Standardisierung den Weg für hocheffiziente Produktionsplanung, durchgängige Rückverfolgbarkeit und automatisierte Qualitätsprüfung.