Neue Kollektion ab 2017/18

Ergobag wächst zweistellig

Die Marke Ergobag wächst nach eigenen Angaben in der Schultaschen-Saison 2016/2017 zweistellig gegenüber dem Vorjahr.

Schon im April sei die diesjährige Kollektion aus den Lagern in den Handel nahezu rausverkauft, teilt der Kölner Rucksack-Hersteller Fond of Bags mit. Es gebe bereits Styles, die im Fachhandel nicht mehr erhältlich seien.

Auch international feiert Ergobag Erfolge. Weltweit wachse die Marke um mehr als 20%. China gewinne zunehmend an Bedeutung, der Markteintritt in die USA laufe an. Auch auf europäische Märkte wie Dänemark oder Belgien legten weiter zu. Und in „exotischen“ Ländern wie Uruguay habe Ergobag jüngst Vertriebspartner gefunden, die die Distribution aufbauen. In der Schultaschen-Saison 2017/2018 wird das Sortiment zudem um eine Kollektion erweitert, kündigt das Unternehmen an.

„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr tatsächlich eine Schippe drauflegen konnten“, sagt Florian Michajlezko, einer der drei geschäftsführenden Gründer. Gleichzeitig verweist er auf die Herausforderung, die das Wachstum mit sich bringt: „Wir müssen schauen, dass wir alle Mitarbeiter - langjährige wie auch Neueinsteiger - auf unserem Wachstumsweg vertrauensvoll mitnehmen. Das ist aktuell unsere Hauptaufgabe.“

Tobias Kurtz / 04.04.2017 - 12:20 Uhr

Weitere Nachrichten

Was Fond of Bags unter Nachhaltigkeit versteht

Interview

Fond of Bags ist Gewinner des Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 und des Deutschen CSR-Preises 2017. Im Gespräch mit Lederwaren Report erklärt der CSR-Verantwortliche Michael Damm die Strategie des Taschenanbieters.