ERIX-Auswertung 2. September-Dekade

ERIX: Sattes Plus

Die Umsätze im Schuhhandel legten in der zweiten September-Dekade um über 50% zu.

Es geht nichts über ein schlechtes Vorjahr. Beflügelt durch die extrem niedrigen Vorgaben und begünstigt durch das herbstliche Wetter stiegen die Umsätze im Schuhhandel Mitte September deutlich an. Laut ERIX-Marktdatenbank lag das Plus bei 54,12%. Der Schuhhandel liegt nach drei deutlich positiven Dekaden in Folge wieder klar auf Wachstumskurs. Aufgelaufen seit Jahresbeginn stieg der Umsatz um 3,46%. Und für die dritte Dekade im September ist von einem weiteren deutlichen Plus auszugehen. Kurios: Die Ist-Kalkulation lag mit 126,07% exakt auf dem Niveau des Vorjahres.



ECC und ERIX-Marktdatenbank

Die ERIX-Marktdatenbank des European-Clearing-Center (ECC) verfügt über ein Potenzial von aktuell 573 Schuhhandelsunternehmen mit 4.724 Verkaufsstellen quer durch alle Unternehmensgrößen und Einkaufsvereinigungen. Der Jahresumsatz dieser Handelsunternehmen liegt bei rund 3,4 Mrd. Euro und ca. 71 Mio. verkauften Paaren pro Jahr. Aus diesem Potenzial erhebt das ECC eine Stichprobe aus aktuell 1.127 Verkaufsstellen. Diese Verkaufsstellen repräsentieren einen Jahresabsatz von ca. 17,1 Mio. Paar Schuhe mit einem Verkaufswert von 828 Mio. Euro. Weitere Informationen unter www.ecc-online.net.

Anmerkung: Die Werte der ERIX-Marktdatenbank können sich aufgrund von Datenanpassungen ändern.

Helge Neumann / 25.09.2017 - 15:45 Uhr

Weitere Nachrichten