ERIX-Auswertung 3. Juli-Dekade

ERIX: Wenig drive

Die dritte Dekade des Juli bringt wieder ein Minus – immerhin mit positiver Tendenz.

So lustlos wie das Sommerwetter ent- +1,77% wickelten sich im Juli auch die Umsätze. Eher durchwachsen als kraftvoll endete der Monat für die an der Erix-Marktdatenbank angeschlossenen Händler. Immerhin liegen die Abverkaufsquoten in allen Warengruppen leicht über dem Vorjahr. Und nach einem entmutigenden Start endet der Monat zumindest mit einem kleineren Minus. Unterm Strich steht eine schwarze Zahl. Nun richtet sich die Aufmerksamkeit auf den August. Wenn schon auf das Wetter wenig Verlass ist, so liegt doch Hoffnung in der neuen Ware, die bereits in den Geschäften zu sehen ist.


ECC und ERIX-Marktdatenbank

Die ERIX-Marktdatenbank des European-Clearing-Center (ECC) verfügt über ein Potenzial von aktuell 573 Schuhhandelsunternehmen mit 4.724 Verkaufsstellen quer durch alle Unternehmensgrößen und Einkaufsvereinigungen. Der Jahresumsatz dieser Handelsunternehmen liegt bei rund 3,4 Mrd. Euro und ca. 71 Mio. verkauften Paaren pro Jahr. Aus diesem Potenzial erhebt das ECC eine Stichprobe aus aktuell 1.127 Verkaufsstellen. Diese Verkaufsstellen repräsentieren einen Jahresabsatz von ca. 17,1 Mio. Paar Schuhe mit einem Verkaufswert von 828 Mio. Euro. Weitere Informationen unter www.ecc-online.net.

Anmerkung: Die Werte der ERIX-Marktdatenbank können sich aufgrund von Datenanpassungen ändern.

Michael Frantze / 09.08.2017 - 07:51 Uhr

Weitere Nachrichten