Expo 2015: Brasilianische Schuhindustrie und Ipanema schließen Aktionsbündnis

Zur diesjährigen Expo in Mailand (24. August bis 4. September 2015) wird das Brazilian Footwear Programm, eine Initiative zur Förderung des Exports der brasilianischen Schuhindustrie, die Aktion ’Brazilian Footwear & Ipanema‘ veranstaltet.

Im Rahmen dieses Aktionsbündnisses der brasilianischen Schuhindustrie und Ipanema wird es verschiedene Aktivitäten zusammen mit und von den Besuchern der Expo Mailand geben. Desweiteren werden Studenten von italienischen Designschulen, wie der ModaPelle Akademie und der ARS Sutoria Schule teilnehmen, informiert Abicalçados).

Die erste Aktionsphase, der sogenannte ’Soziale Baum‘, findet vom 24. bis 26. August statt. Dabei geht es um die individuelle Anfertigung von Ipanema Sandalen durch das Publikum, dem zu diesem Zweck verschiedene dekorative Materialien wie Ornamente, Bänder, Wolle, Perlen, Fäden, Pailetten und Ketten zur Verfügung gestellt werden. Der ’Soziale Baum‘ wird bis zum 4. September ausgestellt und für die Micam Fachmesse reproduziert werden, auf der einige der während der Expo Mailand individuell angefertigten Sandalen präsentiert werden sollen. Nach dem Ende der beiden Ausstellungen werden die Sandalen gesammelt und der NRO ’Save the Children‘ gespendet, heißt es vom Verband der Brasilianischen Schuhindustrie (Abicalçados).

Des Weiteren wird der Kreativdirektor von Grendene, Edson Matsuo, an einem Gespräch über Design, Innovation und Kreativität mit Studenten der ARS Sutoria und ModaPelle Akademie teilnehmen. Roberta Ramos, Projektmanagerin bei Abicalçados, betont „Unser Ziel ist es, das Potenzial, das die Expo Mailand, eine der größten Veranstaltungen weltweit, bietet zu nutzen und das Image brasilianischer Marken zu fördern und unsere Unternehmen, vornehmlich Ipanema, unser Partner bei dieser Aktion, einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren“. „Dies ist eine großartige Gelegenheit für eine Interaktion der Marke mit Menschen aus aller Welt, die die Expo Mailand besuchen. Davon abgesehen dienen die über 600 Sandalen, die für diese Aktion speziell hergestellt wurden, einem guten Zweck, da sie am Ende der Ausstellung an die NRO ’Save the Children‘ gespendet werden“, sagt Roberta Ramos.

Michael Frantze / 27.08.2015 - 09:55 Uhr

Weitere Nachrichten