Schuhe von A bis Z – das große Schuhlexikon

von Übergrößen bis Ungarischer Stil

 

Übergrößen

Viele Menschen sind bei Schuhen auf Über- bzw. auch Untergrößen angewiesen: Ihre Füße liegen oft um mehrere Größen über oder auch unter den gängigen Größengängen. Viele Hersteller sind auf Über- und Untergrößen spezialisiert. Als Übergrößen bezeichnet man bei Damen Größen über 42, bei Herren über 46. Als Untergrößen gelten bei Damen Größen unter 36, bei Herren unter 39.
 

Überholen

Arbeitsschritt vor dem Zwicken, dem Befestigen des Schaftes an der Brandsohle, wie er bei der handwerklichen Schuhfertigung erfolgt. Beim Überholen wird der vordere Bereich des Schaftes stramm und faltenfrei über den Leisten ’geholt‘. Die maschinelle Schuhfertigung kommt ohne das Überholen als einzelnen Arbeitsgang aus: Er ist hier in das häufig automatisierte Spitzenzwicken integriert.

 

Ungarischer Stil

Kräftig, rustikal, oft auch ein wenig verspielt und ’üppig‘ im Design sind die typisch ungarischen Schuhmodelle. Budapester sind – logischerweise – das Aushängeschild klassischer Herrenschuhfabriken. Opulente Lochmuster, doppelt gesteppte Nähte, kräftige Sohlen, eine aufgeworfene Spitze und aufwändig geflochtene Nähte auf dem Rahmen gehören zu den Markenzeichen typisch ungarischer Schuhmachertradition.

 


Schuhe von A bis Z jetzt als Buch kaufen


Das Lexikon für Schuhe enthält neben den ausführlich beschriebenen Fachbegriffen zum Thema Schuhe Bildmaterial und Grafiken. Fachliteratur über Schuhe, wie das Fachbuch ’Schuhe von A bis Z‘ bekommen Sie schnell und einfach in unserem SHOP.