Konferenz für nachhaltige Mode

FashionSustain widmet sich dem Thema Wasser

Unter dem Motto ’We Are Water‘ möchte sich die im Rahmen der Berlin Fashion Week stattfindende Konferenz FashionSustain mit dem Thema Wasserverbrauch in der Modeindustrie auseinandersetzen. 

Wie kann die Modeindustrie ihren globalen Einfluss hinsichtlich Wasserverbrauch und Wasserverschmutzung minimieren und aktiv dazu beitragen, diese lebenswichtige Ressource zu erhalten? Dieser Frage widmet sich die von der Modemesse Neonyt veranstaltete Konferenz FashionSustain. Sie wird am 16. Januar im Kraftwerk Berlin stattfinden. 

„Wasser bedeutet Macht – und Verantwortung“, so Thimo Schwenzfeier, Show Director der Neonyt. „Kaum eine andere Industrie weltweit verbraucht so viel Wasser wie die Mode.“ Im Rahmen der FashionSustain sollen daher progressive Lösungsansätze und Best-Practice-Beispiele vorgestellt werden, um dieses Problem besser in den Griff zu bekommen. Auch aktuelle Themen wie Mikroplastik oder ’Water Stewardship‘ (ein Programm der Umweltschutz-Organisation WWF) sollen dabei zur Sprache kommen.

Was auf der Konferenzbühne diskutiert wird, soll anschließend im Ausstellungsareal ’Showcase of Change‘ erlebbar gemacht werden – von Materialinnovationen über experimentelle Prototypen, Capsule-Kollektionen und Special-Editions bis hin zu Forschungsprojekten. 

Vorab läuft vom 14. bis 15. Januar 2019 der so genannte Thinkathon – ein Raum für offenen Austausch und kreative Denkprozesse: In diesem kollaborativen Format entwickeln multidisziplinäre Teams branchenrelevante Antworten auf konkrete Fragestellungen führender Branchenvertreter. Challenge-Geber der vergangenen zwei Thinkathons waren unter anderem der Fashion Council Germany, Hugo Boss, Microsoft Hololens und KPMG sowie Zalando.

Auch die Messe Neonyt (15. bis 17. Januar 2019) wird das Spannungsfeld von Mode und Wasser aus neoneuen Perspektiven beleuchten. Ob inspirierende Materialinnovationen oder neuartige Färbetechniken und Rezepturen –  viele Aussteller der Neonyt sollen neue Ansätze präsentieren, um den Wasserverbrauch und Verunreinigungen durch Chemikalien und Mikroplastik zu minimieren.

 
Kristina Schulze / 06.11.2018 - 11:00 Uhr

Weitere Nachrichten

Vor allem Sneaker liefen im ersten Halbjahr erneut sehr gut. (Foto: Vögele)

Bilanz: So lief das erste Halbjahr 2019

Schuhhandel

Das erste Halbjahr 2019 liegt (fast) hinter der Schuhbranche. Zeit für eine Zwischenbilanz. Wie bewertet der Handel die vergangenen Monate? Und wie sehen die Erwartungen für den weiteren Jahresverlauf aus?