Konferenz

Fashiontech-Speaker bieten Einblick in digitale Zukunft

Tech-Konferenz Fashiontech Berlin (Foto: Fashiontech)
Tech-Konferenz Fashiontech Berlin (Foto: Fashiontech)

Die Tech-Konferenz Fashiontech lockt am 4. Juli Besucher mit verschiedenen Speaker-Beiträgen und zahlreichen Networking-Chancen in den Festsaal Kreuzberg. Mit der Wahl des neuen Standortes nähert sich die Branchenveranstaltung nicht nur thematisch an die Urban-Streetwear Messe Seek an.

 

”Gerade die Seek-Brands sind sehr technikaffin und offen für Digitalisierung, weswegen wir auch einige Best Cases aus dem Streetwear-Bereich bei uns zeigen werden,“ so Michael Stracke, Chief Business Development Officer Fashiontech Berlin.

 

Fashiontech bietet Einblicke in digitale Zukunft

Vor Ort werden Speaker auf der Bühne neue Impulse für die Branche bieten und mit ihren Beiträgen zum Nachdenken anregen. Den Auftakt machen um 11 Uhr Anita Tillmann (Gründerin Premium & Fashiontech), Ole Tillmann (Organisator Fashiontech) und Michael Stracke (CBDO Fashiontech), für die das Ganze zum Heimspiel wird, mit einem Ausblick in ’Fashioning the Future‘. 

Themen wie Digital Business, Mindful Living und Street Culture werden im Fokus der Veranstaltung stehen. Brian Grevy, seit 2018 Geschäftsführer der 1949 gegründeten Traditionsmarke Gant gibt einen Ausblick in die Digitalisierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Das US-amerikanische Unternehmen gilt als Best Case für Digitalisierung und Omnichannel-Shoppingerlebnisse. 

Einen weiteren Einblick in das brandaktuelle Thema Digital Business gibt Luisa Krogmann, CEO und Founder der onlinebasierten Schuhmarke Aeyde. Zusammen mit Constantin Langholz-Baikousis gründete sie 2015 die Trendmarke, die inzwischen auf über 50 führenden Retail-Plattformen wie Net-A-Porter und Moda Operandi verfügbar ist.

 

Fashiontech: Sustainability und Digitalisierung schließen sich nicht aus

Über Nachhaltigkeit und Digitalisierung spricht Sandeep Verma, Managing Director Europe bei Allbird. Das Unternehmen hat den Anspruch Komfort, Design und Nachhaltigkeit miteinander zu vereinen. Das erste Produkt, der ’Wool Runner‘ kam 2016 auf den Markt und wurde prompt vom US-amerikanischen Time Magazine zum bequemsten Schuh der Welt gekürt. Mit über zwei Millionen verkaufter Schuhe in den ersten beiden Geschäftsjahren gilt Allbird als Best Case für Sustainability und Design. 

Neben weiterer Speaker-Beiträge gibt es für die Teilnehmer zahlreiche Möglichkeiten zum Austausch und Networking. Die Konferenz findet ab 11 Uhr statt und endet um 17:55 mit einem ’Goodbye‘.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

Laura Klesper / 19.06.2019 - 10:02 Uhr

Weitere Nachrichten