Luxushersteller aus Italien

Ferragamo: Gewinn bricht ein

Kein gutes Jahr für Salvatore Ferragamo: Sowohl Umsatz als auch Gewinn des italienischen Luxusherstellers sind in den ersten neun Monaten 2017 gesunken.

Die Erlöse von Ferragamo gingen bis Ende September auf 1 Mrd. Euro zurück – das entspricht einem Minus in Höhe von 0,9%. Negativ verlief dabei insbesondere das dritte Quartal, in dem die Umsätze um 5,5% sanken. Der Nettogewinn brach in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 26,8% ein. Vor allem das Segment Schuhe entwickelte sich bei Ferragamo mit einem Umsatzrückgang in Höhe von 1,2% negativ.    

Helge Neumann / 21.11.2017 - 13:59 Uhr

Weitere Nachrichten