Sneaker- und Steetstyleszene

Foot Locker startet Holiday-Kampagne mit drei Capsule-Kollektionen

Das Kreativ-Studio Sucuk und Bratwurst beim Dreh für die Foot Locker Holiday-Kampagne. (Foto: Foot Locker)
Das Kreativ-Studio Sucuk und Bratwurst beim Dreh für die Foot Locker Holiday-Kampagne. (Foto: Foot Locker)

Der US-Sporteinzelhändler Foot Locker bringt im Rahmen seiner diesjährigen Holiday-Kampagne drei Capsule-Kollektionen heraus, die mit Newcomer-Künstlern aus Europa entstanden sind.

Zu den Testimonials der Holiday-Kampagne hat Foot Locker mit der italienischen Trap-Band Threesome aus Mailand, den Jungs vom deutschen Kreativstudio Sucuk und Bratwurst aus Mainz und dem französischen Rapper Di Meh aus Paris zusammengearbeitet. Alle Künstler stammen aus der aktuellen Sneaker- und Streetstyleszene.

Die Capsule Holiday-Kollektionen werden durch Musikvideos, die in enger Zusammenarbeit mit den Künstlern entstanden, präsentiert. So hat Threesome für das Video einen neuen Track beigesteuert, Sucuk und Bratwurst haben ein 3D Kunstwerk kreiert und Di Meh hat sich an ein musikalisches Experiment gewagt. Die Clips repräsentieren die Geschichte der Künstler und ihrer Kollektionen. Ein Dönerladen stellt beispielsweise Threesomes Zusammenspiel von Kultur und Style dar.

Inspiriert durch den Style der Testimonials und durch Musikvideos sind so die Capsule Holiday-Kollektionen entstanden, die ab dem 3. Dezember online und in ausgewählten Foot Locker Stores erhältlich sind. 

Michael Frantze / 30.11.2018 - 11:00 Uhr

Weitere Nachrichten

Foot Locker feiert im Herbst 2019 das 45-jährige Jubiläum. (Foto: Foot Locker)

Umsatz von Foot Locker sinkt

Schuhhandel

Die Erlöse von Foot Locker sind im ersten Halbjahr 2020 gesunken. Der Sneaker-Retailer musste für die ersten sechs Monate des Jahres einen Verlust verbuchen.

Foot Locker feiert im Herbst 2019 das 45-jährige Jubiläum. (Foto: Foot Locker)

Foot Locker überrascht

Schuhhandel

Foot Locker hat am 10. August für eine positive Überraschung an der New Yorker Wall Street gesorgt. Der Sneakerhändler konnte im zweiten Quartal deutlich wachsen.