Accessoires

Furla steigert Umsatz

Die Furla Gruppe wächst weiter. Nach einem Rekordergebnis im Jahr 2016 setzte der Konzern sein Wachstum in der ersten Jahreshälfte 2017 fort.

Der Umsatz kletterte nach eigenen Angaben um rund 23% auf 238 Mio. Euro. Dafür sei vor allem das organische Wachstum verantwortlich: Die flächenbereinigten Umsätze in direkt betriebenen Ladengeschäften wuchsen im zweistelligen Bereich. In der Region Asien Pazifik (APAC) legte Furla um 63% zu. Dabei stechen vor allem China, Südkorea und Australien hervor. In Japan und den Regionen Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) stieg der Umsatz um +16%, während in den USA ein Plus von 3% verzeichnet wurde.

Furla ist weltweit vertreten. Die Gruppe verkauft ihre Produkte in über 100 Ländern, verfügt über 444 Furla-Markenboutiquen, von denen circa die Hälfte direkt geführt wird, und ist in über 1.200 Multi-Brand- und Department Stores vertreten.Die EMEA-Region einschließlich Italien erzielte 45% des Gesamtjahresumsatzes. 

Tobias Kurtz / 08.09.2017 - 12:19 Uhr

Weitere Nachrichten