Standort Rosenheim

Gabor weiht ’Digital Cube‘ ein

Der Digital Cube fügt sich an die Architektur der Gabor Zentrale an. (Foto: Gabor)
Der Digital Cube fügt sich an die Architektur der Gabor Zentrale an. (Foto: Gabor)

Der Schuhhersteller Gabor hat an seinem Stammsitz in Rosenheim zusätzliche Büroflächen in einem neu gebauten ’Digital Cube‘ geschaffen.

„Der Digital Cube ist eine Investition in unsere Zukunft, denn die Digitalisierung revolutioniert auch bei Gabor viele Geschäftsprozesse“, betont Achim Gabor, Vorstandsvorsitzender von Gabor. „Heute müssen wir auf viel mehr Kanälen senden, um als Marke wahrgenommen zu werden. Die Verbraucher erwarten ein nahtloses Markenerlebnis einschließlich des Einkaufs im Netz“, sagt Dr. Markus Reheis, Marketingleiter bei Gabor. Daher betreibe Gabor seit Anfang des Jahres auf www.gabor.de einen eigenen Online-Marktplatz. Gabor habe auch viele stationäre Handelspartner an den Marktplatz angeschlossen, damit diese ebenfalls vom Onlinehandel partizipieren können. Für Marktplatz und Werbemaßnahmen brauche Gabor heute viel mehr sogenannten ’Content‘, also zu den Medien passende Bilder, Videos und Texte. „Wir posten allein auf Facebook mehr als 200 Beiträge, erzeugen über 150.000 Produktfotos pro Jahr und organisieren Video-Drehs, Streetstyle-Shootings und Kurz-Clips für Instagram“, so Reheis. Auch das Arbeiten mit Kundendaten unter Beachtung der strengen Vorgaben des Datenschutzes werde immer wichtiger.

Das Team im Digital Cube

Das schnell gewachsene Team im Digital Cube besteht nach Angaben des Herstellers aus Mitarbeitern aus den eigenen Reihen, die neben fachlichem Wissen viel ’Gabor-Kompetenz‘ mitbringen, ergänzt durch neu eingestellte Fachkräfte, die aufgrund ihrer Berufserfahrung weiteres digitales Know-how beisteuern. Zwei Auszubildende finden dort ebenfalls einen Arbeitsplatz und schon nächstes Jahr will man auch in dem neu geschaffenen Berufsbild E-Commerce-Kaufmann/Kauffrau ausbilden.

Michael Frantze / 10.09.2018 - 09:12 Uhr

Weitere Nachrichten

„Wir wollen mit neuen Modellen etwas Besonderes bieten und den Bedarf wecken.“ Jan Brinkmann, Pius Gabor

„Es geht nur noch aufwärts“

Interview mit Jan Brinkmann

Pius Gabor ist 2020 unter extremen Bedingungen an den Start gegangen. Wie hat sich die Marke aus Rosenheim weiterentwickelt? Was bringt die Zukunft für den Herrenschuhmarkt? schuhkurier sprach mit Geschäftsbereichsleiter Jan Brinkmann.