Schuhmesse in Düsseldorf

Gallery Shoes ist ausgebucht

Messehalle der Gallery Shoes. (Foto: Igedo Company)
Messehalle der Gallery Shoes. (Foto: Igedo Company)

Die Gallery Shoes findet vom 10. bis 12. März 2019 zum vierten Mal auf dem Areal Böhler in Düsseldorf statt. Die Schuhmesse ist erneut ausgebucht. Unter den insgesamt rund 350 Ausstellern befinden sich zahlreiche Neuzugänge.

Auf der Gallery Shoes werden die neuen Kollektionen von über 500 Marken gezeigt. Die Veranstalter rechnen mit über 9.500 Fachbesuchern auf dem Areal Böhler. „Die Veranstaltung ist in dynamischer Bewegung mit äußerst positiven Entwicklungen“, erklärt Igedo-Geschäftsführerin und Projektverantwortliche Ulrike Kähler im Vorfeld der Messe. „Auf der vierten Auflage erwarten den Fachbesucher neue spannende Brands mit Größen wie Clarks, aber auch viele spannende Newcomer wie Evy, BNSM oder Mythoo. Die Halle am Wasserturm haben wir beispielsweise für 40 Marken mit Namen wie Cinque Shoes oder Colmar Footwear neu aufgeplant. Darunter sind zudem 15 neue Brands wie Alba Moda, Manas oder Womsh aus Italien“, so Kähler weiter. 
Hauptpartner des Catwalk im Fashion Lifestyle Corner in der Kaltstahlhalle ist im März erneut Marc Cain. Täglich werden vier Shows mit Mode und Schuhen von Marc Cain und den weiteren Partnern Högl, Peter Kaiser und Tosca Blu gezeigt. Neu sind dagegen Digitalisierungstools an den Eingängen, an denen sich Besucher registrieren können. Dieser Service sei bereits bei der Januar-Ausgabe der Gallery sehr gut angenommen worden, berichtet Ulrike Kähler. 

Neuaussteller auf der Gallery Shoes

Neu in der Comfort Zone in der Halle Alte Federnfabrik und in der Glühofenhalle sind zu dieser Ausgabe Brands wie Aetrex und Samuel Hubbard aus den USA, Barth Schuhbandl aus Deutschland, Living Kitzbühel aus Österreich, Probody Medical aus Dänemark, TDO
Therapy aus der Türkei und Tumar Art aus Kirgisistan zu finden. Der Kids-Bereich in der Edelstahlhalle ist erneut voll ausgebucht. Hier zeigen erstmalig Marken wie Mabelo und Playhoes aus Deutschland, Tomm Shoes aus Polen oder Vicco aus der Türkei ihre neuen Kollektionen. Zu den neuen Namen im Contemporary-Bereich gehören: Die seit 1904 in Dänemark handgefertigten Schuhe von Angulus, spanische Brands wie Johnny Bulls und Xti, französische Kreationen von Les Tropeziennes par M. Belarbi, das neu im Markt positionierte Brand Mexx aus den Niederlanden und Bugatti Woman. In der Urban Zone treffen mit internationalen Brands wie Supertrash aus den Niederlanden, Tiurai aus Italien und Refresh aus Spanien junge Trends auf unkonventionelle Street-Styles.
Leidenschaftliches und hochwertiges Design finden Besucher der Premium Zone. Neu mit dabei sind hier unter anderem Angelo Bervicato, Beyond, Cheville und Womsh.

Helge Neumann / 06.02.2019 - 11:13 Uhr

Weitere Nachrichten