Adidas-Rivale in den USA unter Druck

Gewinne von Nike sinken weiter

Air Force 1 von Nike (Foto: Nike)
Air Force 1 von Nike (Foto: Nike)

Nike muss kämpfen. Im vergangenen Geschäftsquartal (Stichtag 30. November) hat der Sportartikelhersteller deutlich weniger verdient. In den USA schrumpft das Geschäft, dagegen wächst Nike in Europa.

In den drei Monaten bis Ende November stieg der Umsatz von Nike zwar um 5% auf 8,6 Mrd. Dollar, zugleich schrumpfte der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 9% auf 767 Mio. Euro. Zur Begründung nannte Nike höherer Ausgaben und geringerer Gewinnspannen. Vor allem der Heimatmarkt USA macht Nike zu schaffen. Hier gingen die Erlöse des größten Sportartikelherstellers der Welt um 5% zurück. Dagegen läuft es in China und Europa sehr gut. Hier stiegen die Umsätze um 16% bzw. sogar 19%. 

Michael Frantze / 22.12.2017 - 09:30 Uhr

Weitere Nachrichten

Neu: LOVE OUR PLANET by MARCO TOZZI (Foto: Marco Tozzi)

MARCO TOZZI auf Innovationskurs!

Anzeige

Im Rahmen der Kollektionsübergabe in Detmold präsentierte MARCO TOZZI seinem europäischen Außendienst ein breites Spektrum an Innovationen für die bevorstehende Frühjahr/Sommer 2020 Kollektion.

The Style Outlets in Montabaur (Foto: Neinver)

Outlet-Business wächst

Neinver

Der Outlet-Betreiber Neinver ist im ersten Halbjahr 2019 um 8% gewachsen. Auch die Anzahl der Besucher in den insgesamt 16 Outlet-Centers legte zu – vor allem in Deutschland.