Verbundgruppe

GMS startet Nachfolgebörse für Schuhhändler

Dr. Karsten Niehus
Dr. Karsten Niehus

Ab dem 1. September steht Schuhfachhändlern eine kostenfreie Online-Nachfolgebörse unter www.gms-verbund.de/nachfolgerverzeichnis zur Verfügung, auf der Angebote und Gesuche zum Thema Unternehmensnachfolge zu finden sind.

Der GMS Verbund aus Köln startet einen neuen Service. Ab sofort können Schuhhändler auf der Homepage des Unternehmens eine Online-Nachfolgebörse nutzen. Diese soll die Suche nach einem Nachfolger erleichtern. „Um sowohl erfahrenen Schuhfachhändlern bei der Expansion zu helfen, als auch jungen Unternehmern die Möglichkeiten im Schuhfachhandel noch näher zu bringen, und damit potenzielle Nachfolger mehr Mut zur Selbständigkeit bekommen, startet der GMS eine kostenfreie Online-Nachfolgebörse unter www.gms-verbund.de/nachfolgerverzeichnis. Hier sind ab dem 1. September Angebote und Gesuche zum Thema Unternehmensnachfolge zu finden“, teilt GMS mit.  

Da nicht jeder Inhaber seine Firma für jeden ersichtlich über eine Online-Unternehmensbörse vermarkten wolle, werden die Unternehmensdaten den Interessenten im ersten Schritt nur in Form eines standardisierten, anonymen Steckbriefes – nach Regionen gruppiert – angeboten, heißt es weiter. Dabei werden zunächst lediglich zentrale betriebswirtschaftliche Kennziffern wie Unternehmensgröße, Circa-Umsatz oder VK-Fläche benannt. Die Kundenbetreuer der GMS stimmen in dem dann folgenden Prozess jeden Schritt eng mit dem Inhaber ab.  

„Auch wenn das Angebot auf der GMS Homepage zu finden ist, handelt es sich dabei ausdrücklich um ein verbundgruppenunabhängiges Angebot“, betont GMS-Geschäftsführer Dr. Karsten Niehus. Zudem sei die Dienstleistung kostenlos.  

Helge Neumann / 01.09.2017 - 12:02 Uhr

Weitere Nachrichten