Kundenservice

Görtz launcht Lieferservice für Kinderschuhe

Schuhfee Nicole Anton mit Liefermobil (Foto: Görtz)
Schuhfee Nicole Anton mit Liefermobil (Foto: Görtz)

Dem Wunsch vieler Eltern nach einem entspannten Shopping-Erlebnis mit dem Nachwuchs geht Görtz ab sofort mit einem Pilotprojekt in Hamburg nach.

 

Retro-Mobil in Hamburg unterwegs

Wer die Straßen Hamburgs aufmerksam beobachtet, sieht ihn vielleicht, den kleinen weißen Flitzer mit dem bekannten Görtz-Logo. Zum Liefermobil für Schuhe umgebaut, soll der Retro-APE von Piaggio Familien mit Kindern beim Schuhkauf unterstützen und entlasten. Bereits seit dem 1. April diesen Jahres können Eltern den Lieferservice in Anspruch nehmen. Bevor die als Schuhfee bezeichnete Filialmitarbeiterin Nicole Anton ins Haus kommt, wird von den Eltern ein Fragebogen ausgefüllt. Sobald die Wünsche der Kunden bekannt sind, erstellt Anton eine Vorauswahl verschiedener Modellen und vereinbart einen Termin zur Anprobe.

 

Görtz: „Möchten uns als Kinderschuh-Experte positionieren.“

Mit dem neuen Service möchte Görtz seinen Kundenservice weiter ausbauen. Dabei greift das Unternehmen eine Idee der 1930er Jahre auf, Schuhe mit einem Kartoffelmobil auszuliefern.
„Wir möchten uns mit dem Service weiter als Kinderschuh-Experte positionieren. Unsere Analyse zeigt, dass der Kinderschuh-Kauf von vielen Eltern als Stressfaktor gesehen wird. Hier wollen wir als kompetenter Partner und Berater helfen“, erklärt Amit Sinha, Director Marketing und E-Commerce den neuen Service.

 

Görtz: Einladung per Newsletter

Zu Beginn einem ausgewählten Kundenkreis per Newsletter angeboten, kann der Service bei der Görtz-Projektmanagerin Farina Böhme gebucht werden. Laut Görtz könne der Service auch gleichzeitig von mehreren Eltern und Kindern genutzt werden. Die Terminbuchung finde dabei mindestens eine Woche im Voraus statt, so der Schuhhändler. Darüber hinaus sei eine Ausweitung des Angebots in Ballungsgebieten angedacht. Bisher ist der Service ausschließlich in Hamburg verfügbar.

 
Laura Klesper / 15.04.2019 - 12:51 Uhr

Weitere Nachrichten