Quergelesen: ’Die Welt‘

Haben Modemessen eine Zukunft?

In einem jetzt veröffentlichten Feature beantwortet ’Welt‘-Autor Carsten Dierig diese Frage mit einem ’Ja, aber...‘.

Der Autor skizziert die Historie der GDS, die Anfang dieses Jahres zum letzten Mal stattfand. Und zitiert Werner Dornscheidt, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, mit den Worten: „Eine Großveranstaltung, die die GDS über sechs Jahrzehnte hinweg war, scheint nicht mehr das richtige Format für die Herausforderungen innerhalb der Schuhbranche zu sein.“
Ursächlich für die Veränderungen in der Messelandschaft sind aus Sicht des Autoren die Verwerfungen in der Mode. Wenn im Monatsrhythmus neue Ware in die Geschäfte kommt, trifft das aus Sicht von AUMA-Geschäftsbereichsleiter Harald Kötter auch die Messeveranstalter.

Statt einst großer Messeflaggschiffe haben sich, so der Autor, kleinteilige Veranstaltungen entwickelt; in Düsseldorf, München und auch in Berlin – wo die Anfangseuphorie seiner Ansicht nach „verflogen scheint“ und zuletzt auch Mercedes-Benz als Sponsor der Fashion Week ausgestiegen ist.

Zum vollständigen Artikel geht es hier

Petra Salewski / 05.09.2017 - 09:50 Uhr

Weitere Nachrichten

Die Neonyt fokussiert auf nachhaltige Marken. (Foto: Messe Frankfurt)

Neonyt ist ausgebucht

Messen

Die Messe Neonyt, die vom 14. bis 16. Januar 2020 stattfindet, ist ausgebucht. Aktuell prüfen die Organisatoren, ob Zusatzflächen am Flughafen Tempelhof zur Verfügung stehen.