Interessenvertretung

Handelsverband Deutschland übernimmt AVE-Geschäftsführung

Der Handelsverband Deutschland (HDE) übernimmt mit Wirkung zum 1. September die Geschäftsführung der Außenhandelsvereinigung des Deutschen Einzelhandels e.V. (AVE).

Ein Kooperationsvertrag wurde von den Präsidenten beider Verbände unterzeichnet. „Mit Blick auf gemeinsame Mitglieder und thematische Überschneidungen wollen wir die Vertretung der Branche zu außenwirtschaftlichen und entwicklungspolitischen Themen sowie die Aktivitäten für nachhaltige internationale Lieferketten wirkungsvoller und effizienter gestalten“, begründet AVE-Präsident Dr. Matthias Händle den Schritt.

Die operative Geschäftsführung für die AVE wird Kai Falk zusätzlich zu seiner Verantwortung für Kommunikation und Nachhaltigkeit beim HDE übernehmen. Kai Falk berichtet an HDE- Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. 

Helge Neumann / 08.09.2017 - 12:16 Uhr

Weitere Nachrichten

In Deutschland wird nach wie vor gerne geshoppt. (Foto: Neel Tailor/Unsplash)

Konsumbarometer: Verbraucherstimmung stabilisiert sich

HDE

Nach einem deutlichen Dämpfer im Mai stabilisiert sich die Verbraucherstimmung in Deutschland. Das zeigt das aktuelle HDE-Konsumbarometer im Juni. Angesichts des sich abschwächenden Arbeitsmarktes fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) jedoch die richtigen Signale der Politik, um die Binnenkonjunktur weiterhin stabil zu halten.

Generation 60 plus entdeckt den Onlinehandel

E-Commerce

Immer mehr Verbraucher in Deutschland kaufen online ein. Vor allem immer mehr Ältere entdecken das Einkaufen im Internet für sich. Gleichzeitig steigen die Pro-Kopf-Ausgaben der Online-Shopper. Das zeigen aktuelle Zahlen des HDE-Online-Monitors 2019.