’Exit Europe‘

HBC-Investor fordert den Verkauf von Galeria Kaufhof

Eingang zur Galeria Kaufhof in Köln (Foto: Kaufhof)
Eingang zur Galeria Kaufhof in Köln (Foto: Kaufhof)

Ein Investor der kanadischen Hudson's Bay Company setzt Medienberichten zufolge das Management des Warenhauskonzerns unter Druck und fordert den Verkauf der deutschen Tochter Galeria Kaufhof.

Die Investmentgesellschaft Land & Buildings (L&B), die eine Aktienbeteiligung von über rund 5% an der Kaufhof-Mutter Hudson's Bay Company (HBC) hält, hat laut diversen Medienberichten einen offenen Brief an die Mitglieder des Board of Directors geschrieben. Darin fordere der Investor den Rückzug des kanadischen Handelskonzerns aus dem Warenhausgeschäft in den USA und Europa. Darüber hinaus solle sich HBC von seinen Anteilen an Immobilien-Joint-Ventures trennen.

Komme das Management von HBC dieser Forderung nicht nach, den Wert des Handelskonzerns zu heben, könnte es letztlich auf eine außerordentlichen Hauptversammlung hinauslaufen, in der über die Abberufung von Managern entschieden werden müsse, heißt es weiter.

Michael Frantze / 01.08.2017 - 10:55 Uhr

Weitere Nachrichten