Einzelhandel

HDE fordert konsequentere Strafen für Ladendiebe

Appell an Politik und Justiz: Der Han­dels­ver­band Deutsch­land (HDE) fordert ein kon­se­quen­te­res Vor­ge­hen gegen La­den­dieb­stahl im Ein­zel­han­del.

Während die Dieb­stäh­le laut HDE mit immer grö­ße­rer kri­mi­nel­ler Energie aus­ge­führt werden, habe sich in der Branche der Ein­druck ver­fes­tigt, dass dem Staat der Wille zur Rechts­durch­set­zung fehle. Der HDE fordert deshalb von der Politik straf- und straf­pro­zess­recht­li­che Rah­men­be­din­gun­gen, die die kon­se­quen­te Ver­fol­gung und Be­stra­fung der Täter durch Justiz und Polizei si­cher­stel­len. Dabei gehe es unter anderem um eine Er­wei­te­rung des Straf­rah­mens und eine Ver­rin­ge­rung der Spiel­räu­me der Justiz für Ver­fah­rens­ein­stel­lun­gen.



La­den­dieb­stäh­le haben in den letzten Jahren dra­ma­tisch zu­ge­nom­men und be­las­ten die Ein­zel­händ­ler jähr­lich mit meh­re­ren Mil­li­ar­den Euro, so der HDE. Of­fi­zi­ell re­gis­triert werden jähr­lich knapp 400.000 La­den­dieb­stäh­le. Die ge­schätz­te Dun­kel­zif­fer beträgt laut HDE aber min­des­tens 98%. Ins­be­son­de­re die Zahl der schwe­ren La­den­dieb­stäh­le wächst dabei enorm, seit 2013 haben diese Delikte um rund 30% zu­ge­nom­men.

Die Händler in­ves­tie­ren zum Schutz und zur Prä­ven­ti­on rund 1,3 Mrd. Euro pro Jahr in Maß­nah­men gegen Dieb­stahl, Betrug und Raub.

Tobias Kurtz / 14.11.2017 - 08:12 Uhr

Weitere Nachrichten

Der neue Bitkom-Präsident Achim Berg (Foto: Bitkom)

Konjunktur belastet Einzelhandel

Bitkom

Internationale Handelskonflikte, die Unwägbarkeiten des Brexit, die allgemeine Abkühlung der Weltkonjunktur: Das wirtschaftliche Klima für den Handel wird rauer.

Stefan Genth

HDE kritisiert Klimapaket

Umweltschutz

Der Handelsverband Deutschland (HDE) kritisiert das von der Großen Koalition beschlossene Klimapaket. Der Politik fehle der „Mut zum großen Wurf“.