Dr. Gerrit Heinemann

HDS/L-Symposium: Das sind die zehn Mythen der Digitalisierung

Während des Symposiums des Bundesverbands der Schuhindustrie HDS/L in Düsseldorf sprach auch der Experte für Digitalisierung und E-Commerce, Prof. Dr. Gerrit Heinemann von der Fachhochschule Niederrhein. Er räumte mit zehn klassischen Annahmen rund um die Digitalisierung auf. Und enttarnte noch einen elften Mythos.
In seinem Vortrag präsentierte Heinemann diverse Zahlen und Fakten rund um das Thema E-Commerce und Digitalisierung. Er empfahl dringend, in die dafür notwendige Technologie zu investieren. Insbesondere Deutschland hinke in dieser Hinsicht noch deutlich zurück. Und auch die Schuhbranche kommt laut Heinemann  nicht gut weg – und das, obwohl der Onlineanteil in dieser Sparte, so der Experte, bei 30% liegt. Mit eindrucksvollen Beispielen räumte der Experte zudem mit gängigen Annahmen zum Thema E-Commerce auf:

Die zehn Mythen der Digitalisierung

1. E-Commerce lohnt sich nicht. Heinemann: „Zalando ist doppelt so profitabel wie P&C.“ 2. Der führende Kanal ist statioär. „Wer das sagt, hat eine digitale Allergie.“ 3. Der Onlineshop benötigt das kleinste Sortiment.  „Je größer das Sortiment im Onlineshop, desto größer ist auch der Umsatz.“ 4. Die Digitalisierung erfordert keine IT-Investition. „Das größte Problem des deutschen Handels ist die mangelhafte IT.“ 5. E-Commerce baucht keine Re-Organistation. „Oft wird der Onlineshop an das Marketing gehängt - dann sieht er aus wie ein Prospekt. Oder er gehört zur IT. Dann ist er langweilig.“ 6. Man braucht fachhandelsverträgliche Onlineshops. „Das geht nicht. Mit Kompromissen wird man Amazon nicht die Stirn bieten können.“ 7. E-Commerce muss im Outsourcing betrieben werden. „Das heißt nichts anderes als: Ich will das nicht selbst machen.“ 8. E-Commerce heißt 100% Wachstum. „Falsch! E-Commerce bedeutet zunächst Existenzsicherung und Überleben sowie Kundenbindung. Man darf dieses Thema nicht mit überhöhten Zielen angehen.“ 9. Ein Onlineshop ist eine Innovation. „Leider nein. Viele Onlineshops sind hoffnungslos veraltet und geradezu peinlich.“ 10. Die Digitalisierung ist die Lösung aller Probleme. „Was schlecht ist, ist auch in digitalisierter Version schlecht.“

Der elfte Mythos

11. Ein Onlineshop hat immer den günstigsten Preis. „Das trifft so nicht zu. Von dieser Vorstellung sollte man sich verabschieden. Kunden kaufen nicht ausschließlich preisgetrieben im Internet.“    
Login für Abonnenten
Sie möchten alle Inhalte lesen?
  • Website-Login
  • E-Paper-Zugang
  • Alle Newsletter
Petra Salewski / 31.05.2017 - 21:19 Uhr

Weitere Nachrichten

Chic Shanghai startet im Oktober. (Foto: Chic Shanghai)

Chic Shanghai startet im Oktober

China

Nach einer Corona-bedingten Verschiebung startet die Shanghaier Modemesse Chic nun Anfang Oktober. Einen besonderen Fokus legt die Messe auf das Thema Digitalisierung.