Logistik in Deutschland

Hermes nimmt im Havelland ein neues Logistik-Center in Betrieb

Hermes Logistik-Center Berlin-Brandenburg in Ketzin/Havel. (Foto: Hermes)
Hermes Logistik-Center Berlin-Brandenburg in Ketzin/Havel. (Foto: Hermes)

Der Logistik-Dienstleister Hermes hat in Ketzin an der Havel (Brandenburg) sein drittes von insgesamt neun neuen Logistik-Centern in Deutschland in Betrieb genommen. 53 Mio. Euro wurden investiert, rund 250 Arbeitsplätze entstehen.

Das Hermes Logistikzentrum Berlin-Brandenburg ist Teil eines 300 Mio. Euro schweren Investitionsprogramms, mit dem das zur Otto Group gehörende Hamburger Unternehmen bis 2020 sein Logistiknetzwerk umfassend modernisieren will. Hermes zufolge werden in dem rund 10.000 qm großen  Verteilzentrum künftig bis zu 250.000 Sendungen pro Tag abgewickelt. Das entspräche etwa einer Verdreifachung der bisher möglichen Abwicklungsmenge im Großraum Berlin. Investiert wurde in das neue Hermes Logistikzentrum 53 Mio. Euro. 

Dirk Rahn, Geschäftsführer Operations von Hermes Germany, betont: „Auch über die gesamte Region hinaus ist das neue Logistik-Center eines der Herzstücke unserer logistischen Infrastruktur in Deutschland. Im Hinblick auf den bundesweit anhaltenden Boom im E-Commerce trägt der Ausbau der Infrastruktur perspektivisch dazu bei, das anhaltende Mengenwachstum auch weiterhin zuverlässig zu bewältigen.“ 

Zwei weitere Verteilzentren in Mainz und Bad Rappenau bei Heilbronn sind bereits im Regelbetrieb.

Michael Frantze / 14.12.2017 - 15:13 Uhr

Weitere Nachrichten

Mehr als 43.000 Besucher kamen zur 87. Ausgabe der Micam. (Foto: Micam)

Micam stärkt Sportsegment

Messen

Die Schuhmesse Micam richtet zur kommenden Ausgabe Mitte September einen neuen Ausstellungsbereich ein. Im ’Players District‘ sollen vor allem Sport- und Outdoor-Marken ausstellen.