Hamburg

Hermes testet den Einsatz von mobilen Mikrohubs

Hermes testet derzeit ein mobiles Mikrohub in Hamburg. Die Zustellung erfolgt von dort aus per Lastenrad. (Foto: Hermes)
Hermes testet derzeit ein mobiles Mikrohub in Hamburg. Die Zustellung erfolgt von dort aus per Lastenrad. (Foto: Hermes)

In Hamburg testet der Logistikdienstleister Hermes die Belieferung mit Lastenrädern und mobilen Mikrohubs. Der aktuelle Test erfolgt in Kooperation mit der Shopping-Center-Betreiberin ECE Projektmanagement.

Mit dem Mobilitätskonzept ’Urban Blue‘ will Hermes bis zum Jahr 2025 die 80 größten Innenstädte Deutschlands emissionsfrei beliefern. Um dieses Ziel zu erreichen, testet der Logistiker gemeinsam mit ECE die Belieferung mit Lastenrädern und mobilen Mikrohubs. 

Der zeitlich auf drei Monate begrenzte Pilottest findet am Hamburger Alstertal-Einkaufszentrum statt.

 

E-Mobilität im Fokus: E-Transporter, elektrische Lastenräder und mobile Mikrohubs

 

„Mobile Mikrohubs können ein weiterer Lösungsbaustein für die alternative und emissionsfreie Innenstadtlogistik sein: Aktuell testen wir an einem Hamburger Einkaufszentrum der ECE einen hydraulisch absenkbaren Anhänger als Mikrohub. So benötigen wir sehr wenig Fläche und können die Infrastruktur äußerst flexibel auf- und abbauen“, erklärt Michael Peuker, New Mobility Manager bei Hermes Germany.

 
Michael Frantze / 29.04.2019 - 14:33 Uhr

Weitere Nachrichten

Alexander Otto (li.) und Alexander Birken. (Foto: ECE)

ECE und Otto vernetzen Einkaufswelten

Allianz

Der Onlinehändler Otto und der Shoppingcenter-Betreiber ECE kooperieren, um eine kanalübergreifende Verbindung zwischen Stationär- und Onlinehandel zu schaffen. Lokale Sortimente können künftig online auf otto.de eingebunden werden. Zum Start ist auch ein Schuhhändler dabei.