Fachkompetenz Schuh

„Human Challenge": ISC lädt zum Branchenforum

HDS/L-Branchenforum am 24. und 25. September (Foto: HDS/L)
HDS/L-Branchenforum am 24. und 25. September (Foto: HDS/L)

„Human Challenge – Herausforderungen an die Mitarbeiter der Zukunft“: Unter diesem Motto steht das ISC-Branchenforum, das am 24. und 25. September in Pirmasens stattfindet.

Fachkräftemangel

Digitalisierung und Globalisierung prägen die Schuhbranche. Die technologische Entwicklung schreitet kontinuierlich voran. Wenn Anlagen und Systeme modernisiert werden, muss auch dem Entwicklungsbedarf der Mitarbeiter Rechnung getragen werden. Die Bedeutung der Personalentwicklung wächst und stellt die Schuhindustrie nicht zuletzt vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels vor große Herausforderungen. Wie kann es gelingen, kompetente Mitarbeiter zu gewinnen, sie zu befähigen im Wandel mitzuhalten und sich den Anforderungen der Zukunft entsprechend weiter zu entwickeln?

Human Challenge

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das von HDS/L und ISC organisierte Forum „Fachkompetenz Schuh – Die Branche im Dialog“, das am 24./25. September im ISC Pirmasens an den Start geht. Zum diesjährigen Motto „Human Challenge – Herausforderungen an die Mitarbeiter der Zukunft“ nehmen namhafte Referentinnen und Referenten Stellung.

Referentinnen und Referenten

Dr. Eckhard Neudeck, Leiter Vorstandsbereich Mittelstand im Senat der Wirtschaft, stellt in seinem Vortrag den „Fachkräftemangel 5.0 der Personalrekrutierung 1.0“ gegenüber. „Steckt Employer Branding noch in den Kinderschuhen?“ Dieser Frage geht Julia Böttcher, Senior Beraterin und Social Media Expertin bei der Arbeitgeber Gold GmbH nach. Über den Wandel in der Personalentwicklung referieren Dr. Andrea Hammermann, Senior Economist beim Institut der deutschen Wirtschaft sowie Heidrun Schulz, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit.

Offener Dialog

Wie immer ist das ISC Branchenforum vor allem ein Ort des offenen Dialogs. „Ziel ist es, die unterschiedlichen Vertreter der Branche miteinander in Kontakt zu bringen und dadurch neue Perspektiven zu eröffnen“, sagt der ISC Vorsitzende Michael Tackenberg. Das gilt erst recht für das Get-together am Vorabend. In der Pirmasenser In-Location „Forum Alte Post“ dürfen sich die Gäste auf „AKT – Armes kreatives Theater“ und eine Komödie zum Thema in drei Akten freuen.

Anmeldungen und weitere Infos unter: diana.scharf(at)isc-germany.com

Mara Mechmann / 12.08.2019 - 14:48 Uhr

Weitere Nachrichten