Pop-up-Store in New York

Hunter stellt erste Regenwetter-Installation vor

Die britische Schuhmarke Hunter hat die Eröffnung einer Pop-up-Fläche im New Yorker Grand Central Terminal bekannt gegeben. Vier Tage lang kann die erste Regenwetter-Installation besichtigt werden.

Die Pop-up-Fläche, mit der sich Hunter ab dem 22. Oktober in der Grand Central Station präsentiert, soll in einem englischen Gewächshaus eine wildromantische Landschaft der schottischen Highlands darstellen. Beim Betreten der schottischen Szenerie sollen durch den Klang von Regentropfen und eine Mischung aus Nebel und sanften Regen alle Sinne angesprochen werden.

„Aus der Verbindung unseres schottischen Erbes mit der modern-spielerischen Präsentation unserer Rainwear ist eine Umgebung entstanden, die den Kunden hoffentlich mit allen Sinnen zu unseren Wurzeln zurückführt und deutlich macht, dass die Marke Hunter für Wet-Weather-Essentials steht“, erklärte Alasdhair Willis die Installation.

Der Hunter Pop-up-Store ist vom 22. Oktober bis zum 25. Oktober geöffnet.

Michael Frantze / 23.10.2017 - 13:22 Uhr

Weitere Nachrichten

Hunter meldet positive Zahlen. (Foto: Hunter Boots)

Hunter meldet Umsatzrekord

Britischer Schuhhersteller

Der britische Schuhanbieter Hunter blickt nach eigenen Angaben auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Man habe einen Rekordumsatz erzielt und ein „außergewöhnliches EBITDA-Wachstum“ verzeichnen können. Details gab Hunter jetzt bekannt.