Infrastruktur soll ausgebaut werden

Indien: Regierung investiert 400 Mio. Dollar in Schuhindustrie

Die indische Regierung hat am 18. Dezember ein Investitionsprogramm für die Schuh- und Lederindustrie beschlossen. Bis 2020 werden rund 400 Mio. Dollar bereit gestellt.

Im Rahmen des ’Indian Footwear, Leather & Accessories Development Programme‘ sollen mehr als 300.000 neue Arbeitsplätze im Leder- und Schuhsektor entstehen. Neben dem Ausbau der Infrastruktur stehen auch verstärkte Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit auf der Agenda, teilte die Regierung in Neu Delhi mit. Darüber hinaus sollen über verstärkte Steueranreize Investitionen in den Industriezweig gefördert werden. Auch eine Neuregelung der Arbeitsgesetze ist in Planung.

Michael Frantze / 19.12.2017 - 14:29 Uhr

Weitere Nachrichten

Mehr als 43.000 Besucher kamen zur 87. Ausgabe der Micam. (Foto: Micam)

Micam stärkt Sportsegment

Messen

Die Schuhmesse Micam richtet zur kommenden Ausgabe Mitte September einen neuen Ausstellungsbereich ein. Im ’Players District‘ sollen vor allem Sport- und Outdoor-Marken ausstellen.